Königsteiner Leichtathletik Verein e.V.
Königsteiner Leichtathletik Verein e.V.

Jan Felix Knobel nach Fußoperationen wieder am Start

17. Januar 2018

 

Bei den Hessischen Hallenmeisterschaften am kommenden Wochenende steigt Jan Felix Knobel wieder in den Ring: Die Teilnahme am Kugelstoß-Wettbewerb wird sein erster Start nach einer dreimonatigen sportlichen Auszeit infolge von Operationen an beiden Füßen sein.


Im vergangenen Oktober hatte sich der Zehnkämpfer des Königsteiner LV zwei operativen Eingriffen unterzogen, um den anhaltenden Fußproblemen auf den Grund zu gehen, die ihn immer wieder zum Abbruch von Mehrkampf-Wettbewerben gezwungen hatten. „Wir haben gefunden, was ich seit drei Jahren vermutet habe“, so der 29-Jährige: Die sportliche Dauerbelastung seit früher Jugend hatte zu Verknöcherungen und Verwachsungen der Plantarissehnen geführt. Der frühere U20-Weltmeister ist froh, dass die Probleme behoben werden konnten: „Ich kann mich endlich schmerzfrei bewegen.“


Auch Trainer Philipp Schlesinger zeigt sich erfreut über die Entwicklung: „Jan ist jetzt seit drei Wochen wieder voll im Training und wir sehen eine deutlich positive Veränderung, können beispielsweise die Einheiten komplexer gestalten.“ Gemeinsames Ziel sei es jetzt, „die in der Vergangenheit stets vorhandene sehr gute Leistungsfähigkeit in den einzelnen Disziplinen wieder in einem Zehnkampf zusammenzubringen.“


Auf konkrete Wettkampfziele für die anstehende Saison möchte sich Knobel nicht festlegen, mindestens ein Zehnkampf „auf konkurrenzfähigem Niveau“ soll es jedoch sein. Über Ostern wird er mit seinen Vereinskolleginnen aus dem KLV-Mehrkampfteam und Trainer Philipp Schlesinger zur Vorbereitung der Freiluftsaison ins Trainingslager nach Kreta reisen.

Ein dickes Dankeschön an Stefan Erlewein!

4. Januar 2018

 

Im November 2017 hat unser langjähriger Jugendtrainer Stefan Erlewein kurz entschlossen seine Koffer gepackt und ist vom Rhein-Main-Gebiet nach Leipzig umgezogen. Verständlich, denn noch während des letzten Feinschliffs an seiner Masterarbeit, die er an der Frankfurter Goethe-Universität in Kooperation mit dem OSP Hessen im Studiengang "Sportmedizinisches Training/Leistungsphysiologie" absolvierte, erhielt er ein spannendes Angebot aus der sächsischen Universitätsstadt. Am dortigen "Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT)" betreut er nun als wissenschaftlicher Mitarbeiter in enger Zusammenarbeit mit den Bundestrainern die Leistungsdiagnostik der Speerwerfer des DLV. Am IAT als führendem  Forschungsinstitut des deutschen Spitzen- und Nachwuchssports möchte Stefan Erlewein in den kommenden Jahren seine Promotion ablegen.

 

Aufgrund der räumlichen Distanz kann Stefan Erlewein, der neben dem KLV-Mehrkampfnachwuchs auch die Stabhochspringer des TV Rendel betreute und zwischen 2012 und 2015 als E-Kadertrainer für die Sportkreise Hochtaunuskreis und Wetterau aktiv war, seine Trainertätigkeit in Hessen nicht länger ausüben. Über die Ergebnisse seiner ehemaligen Schützlinge ist er jedoch nach wie vor immer bestens im Bilde. Sicherlich wird man sich bei der einen oder anderen Gelegenheit am Rande von Wettkämpfen oder bei Trainingsmaßnahmen der Bundes- und Landeskader wiedersehen.

 

Der Vereinsvorstand, die Trainerkollegen, die Athleten und Eltern bedanken sich für eine ausgesprochen professionelle und überaus engagierte Arbeit beim Königsteiner LV und wünschen für die Zukunft persönlich, beruflich und sportlich alles Gute!

 

Elena Kelety ist Frankfurts Nachwuchssportlerin des Jahres

27. November 2017

 

Im Rahmen der Sportgala kürt die Stadt Frankfurt jährlich auch ihre Sportler des Jahres, also Athleten, die entweder in Frankfurt leben oder für einen dortigen Verein starten.  Als "Nachwuchssportlerin des Jahres" wurde Elena Kelety ausgezeichnet. Die KLV-Mehrkämpferin und Langsprinterin lebt mit ihrer Familie in Frankfurt-Sindlingen.

 

Die Auszeichnung als Trainer des Jahres erhielt Jürgen Sammert, zu dessen Trainingsgruppe auch unsere beiden Top-Weitspringer Maryse Luzolo und Gianluca Puglisi gehören.

 

Der KLV gratuliert Elena Kelety und Jürgen Sammert herzlich!

Preisverleihung am 18. August mit Sven Bergner (Mitte) von der Sparda-Bank Bad Homburg.

News: Königsteiner LV gewinnt bei
„Vereint für Deinen Verein!“


18.8.2017

 

Wir haben es geschafft! Mit insgesamt 6.012 Stimmen hat unser Vereinsprojekt den 16. Platz der Spendeninitiative „Vereint für Deinen Verein!“ der Sparda-Bank Hessen belegt.  Herzlichen Dank allen Mitgliedern, Freunden und Förderern, die für uns abgestimmt und den Erfolg vereint möglich gemacht haben.

 

Zur Info: Die Initiative „Vereint für Deinen Verein!“ wurde von der Sparda-Bank Hessen ins Leben gerufen, um das Ehrenamt und die gemeinnützige Vereinsarbeit in Hessen zu fördern. Im Frühjahr und im Herbst werden jeweils 30 Vereinsprojekte mit je 2.000 Euro  unterstützt. An der Frühjahrsaktion 2017 nahmen insgesamt 183 Vereine aus ganz Hessen teil und mobilisierten ihre Unterstützer fürs Online-Voting. Die 30 Vereine mit den meisten Stimmen freuen sich jetzt über die Spenden – und wir gehören dazu!

Verletzung - Saison für Maryse Luzolo vorzeitig beendet

21. Juni 2017

 

Welch ein Pech: Nur drei Tage nach dem Jubel über den erneuten Deutschen Meistertitel (U23) zog sich Weitspringerin Maryse Luzolo im Training eine schwere Knieverletzung zu. Derzeit berät sie sich mit Fachärzten in Frankfurt über das weitere Vorgehen, fest steht jedoch bereits, dass sie die Saison vorzeitig beenden muss. Auch den Start bei der U23-EM (13.-16. Juli) in Bydgoszcz musste die KLV-Athletin absagen.

Ein hervorragender Platz 16!

1. Juni 2017

 

6.012 Stimmen - Platz 16. Wow! Das war eine großartige Teamleistung! Nach einem verhaltenen Start haben wir Gas gegeben und am Ende unsere Ausdauerqualitäten unter Beweis gestellt. Als es auf der Zielgeraden darauf ankam, konnten wir sogar noch einen Gang hochschalten. Mehr als 1.000 Stimmen am letzten Tag. Super! Hätten wir um 22.30 Uhr aufgehört abzustimmen, stünden wir heute mit leeren Händen da. Danke an alle Nachtschwärmer, die sich bis zuletzt die Finger wund getippt haben. Danke auch an unsere Gruppenmanager, die Tag für Tag die Werbetrommel gerührt und viele kreative Ideen eingebracht haben. Unsere Vereinskasse freut sich nun auf eine Förderung der Sparda-Bank Hessen in Höhe von 2.000,- Euro; davon wollen wir neues Trainings- und Wettkampfequipment kaufen.

 

Die Athleten und der Vorstand des KLV sagen 6.012 mal DANKESCHÖN für eure und Ihre treuen Online-Votings in den zurückliegenden Wochen. Es ist toll, auf solche Unterstützung bauen zu können!

Arne Lang-Vorwerk 2. Vorsitzender

21. April 2017

 

Bei der Mitgliederversammlung am 22. März übernahm Arne Lang-Vorwerk das Amt des 2. Vereinsvorsitzenden von Matthias Imhof. Arne Lang-Vorwerk ist dem KLV seit seiner Gründung verbunden, die Tochter ist aktive Leichtathletin und auch der jüngere Sohn ist oft gesehener Gast auf dem Sportplatz. Der 49-Jährige Ingenieur, der als Jugendlicher selbst Leistungssport betrieb, lebt mit seiner Familie in Bad Soden.

 

Durch sein Engagement möchte Arne Lang-Vorwerk dazu beitragen, "gute Vereinsstrukturen und Trainingsmöglichkeiten für junge Sportler zu schaffen." Gut funktionierende Vereine sieht er als wichtiges Element, um junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und zu unterstützen. In diesem Sinne möchte er als Vorstand nicht nur die sportliche Seite des KLV aktiv weiter mitgestalten.

 

Matthias Imhof verabschiedet sich aufgrund seiner umfangreichen beruflichen Beanspruchung nach einer intensiven Gründungs- und Aufbauphase aus dem Vorstand, bleibt dem Verein aber weiterhin beratend und als Mitglied verbunden. Der KLV bedankt sich für die hervorragende und überaus engagierte Arbeit von der ersten Stunde der Vereinsgründung an!

Zweimal "Silber" bei der Sportlerehrung: Maryse Luzolo und Melanie Zecha

11. März 2017


Einmal jährlich laden die Taunus Zeitung (TZ), der Sportkreis Hochtaunus und die Taunus Sparkasse zur großen Gala. Geehrt werden Sportlerinnen, Sportler, Mannschaften und Trainer, die die Menschen im Hochtaunuskreis im zurückliegenden Jahr sportlich und persönlich überzeugt haben. Wie bereits im vergangenen Jahr (Jan Felix Knobel gewann bei den Sportlern, Elena Kelety wurde bei den Sportlerinnen Dritte) haben es wieder zwei im KLV-Dress unter die Top-Drei geschafft. Hinter Triathletin Julie Jungblut wurde Maryse Luzolo von den Lesern der TZ auf den Silberrang gewält und platzierte sich noch vor Langstrecklerin Sarah Kistner. In der Trainerkategorie verpasste Melanie Zecha nur hauchdünn den Titelgewinn: Am Ende lag sie 1,48 Prozent (bei rund 1.800 abgegebenen Wahlzetteln ist das die Winzigkeit von 27 Stimmen) hinter Football-Coach Timothy Miscovich. Dritter wurde der Bad Homburger Turntrainer Ralf Schwabe. 

 

Der KLV gratuliert Melanie Zecha und Maryse Luzolo ganz herzlich!

Gelungener EM-Auftritt

Foto: Priedemuth

6. März 2017


Am Ende fehlten nur drei winzige Zentimenter, um der Reise mit der Nationalmannschaft nach Belgrad das berühmte i-Tüpfelchen aufzusetzen: Mit 6,48 Metern und Platz 10 endet der erste Auftritt in der Erwachsenenklasse auf internationalem Parkett für Maryse Luzolo in der Qualifikation. "Natürlich ärgert man sich ein wenig, wenn es so knapp mit dem Ausscheiden ist. Aber ich bin ja noch jung und es warten bestimmt noch weitere Herausforderungen auf mich", so die KLV-Meisterspringerin später gegenüber HLV-online. 
 

Im heimischen Königstein haben viele die Daumen gedrückt und gespannt am Live-Ticker mitgefiebert. Die Fans sind sich einig: Das hast du klasse gemacht, Maryse!

Maryse Luzolo startet beim ISTAF

08. Februar 2017

 

Dank ihres Supersprungs auf 6,55 Meter (weiter sprang in dieser Hallensaison nur Trainingskollegin Claudia Salman-Rath mit 6,60 m) erhielt Maryse Luzolo wie schon im Vorjahr die Einladung zum Indoor ISTAF an diesem Freitag in Berlin. "Es ist eine große Ehrer für mich, in Berlin dabei sein zu dürfen. Das ist schon ein Wahnsinns-Event", freute sich die 21-Jährige.

Top-Weitspringer Gianluca Puglisi wechselt zum KLV

Startet 2017 für den Königsteiner LV: Gianluca Puglisi

26.11.2016

 

Weitspringer Gianluca Puglisi (U23, zuvor LG Eintracht Frankfurt) trägt ab der kommenden Saison das Trikot des KLV. Die Bestweite des 20-jährigen Bundeskaderathleten, der seit August bei Jürgen Sammert trainiert, liegt bei 7,56 Metern. „Ich strebe im nächsten Jahr einen Start bei der U23-EM in Bydgoszcz/Polen und die Finalteilnahme dort an“, so der Student. „Auf diesem Weg suchte ich einen Verein, der voll hinter mir steht und bei dem ich mich wohlfühle.“ Das persönliche Engagement der Verantwortlichen beim Taunusclub und die „familiäre Atmosphäre“ hätten ihn überzeugt.

... lesen Sie die komplette Meldung zur Wechselphase 2016 auch mit weiteren Zu- und Abgängen. 

 

Sponsorenlauf 2016: Herzlichen Dank!

Unglaubliche 1.288 Runden haben die KLV-Athletinnen und Athleten beim Sponsorenlauf am 23. September 2016 gedreht - das sind stolze 515 Kilometer! Gegenüber dem Vorjahr haben die Mädchen und Jungen damit nochmal 93 Kilometer draufgepackt. Rekordhalter ist wiederum Patrick Hessami, der es auf 48 Runden brachte, der erst 7-jährige Robert schaffte ganz tolle 23 Runden.

 

Allen, die dabei waren, ob auf der Bahn oder zum Anfeuern am Rand, sagen wir HERZLICHEN DANK!

Die Bildergalerie ist für euch!!!

Marshella Foreshaw zur U18-EM

4.7.2016

 

Noch ist es nicht amtlich, aber Marshella Foreshaw ist auf dem besten Weg zur U18-EM in Tiflis (Georgien). Bei der DLV-Gala am vergangenen Samstag in Walldorf überzeugte unsere Siebenkämpferin über 100 Meter Hürden und ließ in ihrer Paradedisziplin erneut die Spezialistinnen hinter sich. Der verdiente Lohn für Platz 2 und eine Zeit von 13,76 Sekunden ist die EM-Nominierung, die nun hoffentlich vom Bundesausschuss Leistungssport des DLV bestätigt wird. Trainerin Melanie Zecha: "Marshella ist Saisonbestzeit gelaufen und konnte sich erneut gegenüber Miriam Sinning durchsetzen. Meiner Meinung nach wurde sie zurecht vorgeschlagen."

 

Nominiert für die U18 EM: Marshella Foreshaw.

4. Königsteiner Benefizlauf

Laufen für den guten Zweck: Das KLV-Team beim 4. Königsteiner Benefizlauf.

24.4.2016

 

Wenn sich im Frühling 800 Läufer und Walker vom Königsteiner Kurpark aus auf den 2,5 Kilometer Rundkurs um den Burgberg begeben - und sich damit für einen guten Zweck einsetzen - ist natürlich auch der KLV mit dabei. Mit 51 gemeldeten Läufern waren wir am 17. April zwar ganz knapp nicht die größte Gruppe, aber die schnellste ;-) Zahlreiche Eltern, Geschwister und Freunde sorgten für Stimmung an der Strecke und am gefürchteten Heartbreak-Hill. Der Erlös des vom Lions Club Königstein-Burg organisierten Benfizlaufs geht in diesem Jahr für das Projekt "Ehrenamtliche Vormundschaften" an den Deutschen Kinderschutzbund, Kreisverband Hochtaunus.

Sponsorenlauf 2015

Sponsorenlauf am
25. September 2015

 

- 90 Minuten

- 1.055 Runden

- 422 Kilometer

 

WOW!

Elena Kelety bei der U18-WM

20.7.2015
 

Ihren ersten Auftritt im Nationalmannschafts-Trikot absolvierte unsere Siebenkämpferin Elena Kelety bei der U18-WM in Cali/Kolumbien (15.-19. Juli 2015). Am Ende standen 5.034 Punkte, drei persönliche Bestleistungen (Hürden, Hochsprung, 800m) und Platz 24 zu Buche. Pech hatte Elena im Weitsprung, eigentlich eine ihrer Stärken, und im Speerwurf, wo sie nach jeweils zwei ungültigen Versuchen unter ihren Möglichkeiten blieb.

 

... Artikel aus der Taunuszeitung vom 16. Juli

3. Königsteiner Benefizlauf

21.4.2015

 

Laufen für den guten Zweck - natürlich geht da auch der KLV auf die Strecke! Mit 36 Athleten, Eltern, Geschwistern und Freunden stellte der KLV hinter dem Sponsor SÜWAG die zweitgrößte Startergruppe beim 3. Königsteiner Benefizlauf am 19. April. Auf dem 2,5 km-Rundkurs um den Burgberg waren wir nicht zu übersehen :-) Den Erlös der gut besuchten Benefizveranstaltung (fast 900 Läufer, hunderte Zuschauer im Kurpark und an der Strecke) spendet der Lions-Club diesmal an die Stiftung Bärenherz. 

ODDSET Zukunftspreis 2014

 

127 Vereine hatten sich für den ODDSET Zukunftspreis 2014 des Landesportbunds Hessen beworben, 13 wurden ausgezeichnet, darunter der KLV als einziger Leichtathletik-Verein und einziger Vertreter des Hochtaunuskreises.

 

Beworben hatte sich der KLV mit seinem Projekt LAplus, wobei schon der Name Programm ist: Während ‚LA‘ für Leichtathletik steht, signalisiert das ‚plus‘ den Mehrwert, den der Verein seinen Athleten bietet. Dazu gehören Gesundheitsbewusstsein und ein sportmedizinisches Netzwerk ebenso wie sportliche und schulische Kooperationen; Aspekte wie Persönlichkeitsentwicklung und die Stärkung des Selbstbewusstseins der jugendlichen Sportler stehen ebenfalls auf der Agenda. Die Königsteiner Leichtathleten verstehen die Auszeichnung als „Gütesiegel“ ihres Vereinskonzepts und freuen sich über das große Interesse an ihrem sportlichen Angebot.

Sponsorenlauf 2014: Herzlichen Dank!

29.9.2014

 

22 Athletinnen und Athleten, rund 80 Gäste, 779 Runden in 90 Minuten, das sind mehr als 310 Kilometer! Der Sponsorenlauf am 26. September war ein tolles Fest, an dem alle Freude hatten.   

 

Der KLV wird unterstützt von

Unsere Partner

Aktuelle Meldungen

Solidarität mit der Ukraine.

20. Mai 2022

Schnelle Zeiten beim Heimmeeting

 

Das "3. Königsteiner Burg- & Staffelmeeting" nutzten die KLV-Kaderathleten, die Wettkampfgruppe und die Athleten der Allgemeinen Leichtathletik, um schnelle Zeiten auf die Bahn zu zaubern. Allen voran die beiden Sprintstaffeln, wobei die U16-Mädchen mit großem Vorsprung ins Ziel liefen, leider aber nach einem missglückten Wechsel disqualifiziert wurden. Die U20-Jungen der StG Königstein-Groß-Gerau-Kronberg setzten sich mit neuer Kreisrekordzeit von 42,07 Sek. an die Spitze der DLV-Jahresbestenliste.

... zum ausführlichen Bericht

17. Mai 2022

Erfolgreiche Kreismeisterschaften

 

18 Kreismeister-Titel konnte der KLV am 7./8. Mai in Bad Soden und am 15. Mai in Wehrheim feiern. Fleißigste Goldmedaillen-Sammlerin war Lisa Hinrichsen (W13) mit fünf Titeln, darunter auch das Staffel-Gold über 4x75 Meter zusammen mit Hosna Nuri, Emma Schwilp und Laura Strauss (W12), die sich zudem noch die Titel über 75 Meter, im Weitsprung und Ballwurf sicherte. Die 800 Meter der W12 gewann Hannah Häge.   

 

Bereits eine Woche zuvor hatte Sarah Burkhardtova (W15) bei den gemeinsam mit dem Main-Taunus-Kreis ausgetragenen Kreismeisterschaften die 100 Meter für sich entschieden, ihre Schwester Anne Burkhardtova (U23) überzugte beim Comeback nach längerer Verletzungspause und gewann die 800 Meter. Lilly Heruday (U18) gewann das Kugelstoßen. Viermal Gold ging über 100 Meter, im Hürdensprint, im Diskuswurf und im Kugelstoßen an Mehrkämpfer Anton Hinrichsen (M15). Bei den Seniorinnen trugen sich Evelyn Frint über 100 Meter und Diana Heiligstedt im Speerwurf in die Siegerlisten ein.

... zum ausführlichen Bericht

Fotos: Jens Priedemuth

 

5. Mai 2022

Startschuss zur Saison

 

Den Auftakt zur Saison 2022 haben die KLV-Mehrkämpfer gemacht: Beim "2. LSG Werfertag" am 23. April in Selters stieg Markus Wagenleitner (U20) mit 11,45 m im Kugelstoßen und 43,40 m mit dem Diskus (PB) ein. Eine Woche später ließ Mia Haselhorst (U20) bei der Bahneröffnung in Friedberg beim Wurf-Comeback nach überstandener Ellenbogen-OP den Speer auf starke 41,12 m fliegen (PB). Anton Hinrichsen (M15) stellte mit 43,43 m ebenfalls einen neuen Speer-Hausrekord auf und katapultierte den 1 kg Diskus auf 40,34 m, 11,65 Sek. über die 80 Meter Hürden bedeuteten ebenfalls PB.

 

Beim "3. Fly up and far Meeting" am 1. Mai-Feiertag in Frankfurt verbesserte Mia Haselhorst ihre Weitsprung PB um einen Zentimeter auf jetzt 5,67 m und wurde in einem hochkarätigen Hürdensprint an der Seite von 7-Kampf-Ass Carolin Schäfer in 14,39 Sek. Dritte. Ebenfalls eine PB gab es für Markus Wagenleitner mit 35,66 m im Diskuswurf. Hinzu kamen 15,76 Sek. im Hürdensprint und 4,30 m im Stabhochsprung.

29. März 2022 / 21. April 2022

Gelungene Halbmarathon-Premiere

 

Etwas nervös sei sie schon gewesen, gibt Lisa Oed zu, schließlich war der Halbmarathon am 20. März im französischen Lille ihre Premiere auf dieser Strecke. Im Ziel angekommen war sie dann "einfach richtig glücklich". Als zehnte Frau mit einer Zeit von 1:14,18 h (das ist ein Schnitt von 3:31 Min. pro Kilometer) war sie sogar etwas schneller unterwegs, als erwartet. Den teilnehmer- und leistungsstark besetzten Lauf gewann die Äthiopierin Zenebu Fikadu (1:06,57 h); Lisas Trainingspartnerin Katharina Steinruck (Eintracht Frankfurt) stellte als Sechste in 1:10,04 h eine neue persönliche Bestmarke auf.

... zum ausführlichen Bericht

 

Update: Beim Generali Berliner Halbmarathon am 3. April konnte Lisa Oed ihre Zeit nochmals steigern und damit den in Lille aufgestellten Kreisrekord toppen: In einer starken Zeit von 1:13,47 h wurde sie Achte.

Foto: Jens Priedemuth

14. März 2022

Schnell im Gelände unterwegs

 

Bei der Cross-WM der Studierenden lief Lisa Oed am Wochenende im portugiesischen Aveiro mit der deutschen Mixed-Staffel auf Platz 7 und zeigte sich nach der Rückkehr mit ihrem Lauf sehr zufrieden. Im heimischen Bad Soden waren am Samstag drei W14-Läuferinnen des KLV beim Walter-Eifer Crosslauftag erfolgreich im Gelände unterwegs: Felicitas Frint bewältigte den 1,9 km langen Kurs als Vierte, einen Platz dahinter kam Hannah Häge ins Ziel und Emilia Adomeit wurde Achte. 

... zu den ausführlichen Berichten

Foto: Jens Priedemuth

28. Februar 2022

Staffel ist Deutscher Meister - Sechs KLV-Athleten mit starken Leistungen bei der Hallen-DM U20

 

Den Schlusspunkt unter eine erfolgreiche Jugend-Hallen-DM setzte im Sindelfinger "Glaspalast" am 19./20.2. die 4x200 Meter-Staffel: Mit Finn Kohlenbach an Position zwei und Schlussläufer Julian Rubel lief die StG Königstein-Groß-Gerau-Kronberg zum Deutschen Meistertitel. Die Zeit von 1:28,28 Min. ist die aktuell zweitschnellste weltweit. Mit Top-8-Platzierungen von Okai Charles (Platz 4 über 400 Meter), Finn Kohlenbach (Platz 4 über 200 Meter) und Jule Behrens (Platz 7 über 3.000 Meter) sowie neuen persönlichen Bestmarken von Julian Rubel (60 Meter), Louis Buschbeck (800 Meter) und Mia Haselhorst (60 Meter Hürden) verbuchte der KLV ein sehr starkes DM-Ergebnis unterm Hallendach.

... zum ausführlichen Bericht

Grüße aus Virginia/USA!

14. Februar 2022

Lara Kohlenbach meldet sich auf der Mehrkampfbühne zurück

 

Mit einem erfolgreichen Fünfkampf ist die Hallensaison für US-Studentin Lara Kohlenbach (U23) zu Ende gegangen. Bei den ACC Indoor Championships am 24.2. in Blacksburg / VA erreichte sie mit 3.570 Punkten den elften Platz, freut sich über eine gelungene Comeback-Hallensaison und blickt zuversichtlich auf die nun unmittelbar folgende Freiluftsaison.

... zum ausführlichen Bericht

14. Februar 2022

Drei HM-Titel für Anton Hinrichsen, Silber für Schwester Lisa

 

Mit einem Dreifachtriumph setzte Anton Hinrichsen den Schlusspunkt unter die diesjährige HM-Hallensaison. Dabei stellte er eindrucksvoll unter Beweis, dass zu einem Mehrkampf nun einmal laufen, springen und werfen gehören: Gold gab es für den M15er über 60 Meter (7,50 Sek.), im Weitsprung (5,92 m) und im Kugelstoßen (11,86 m).

Über den Vizemeister-Titel freute sich seine jüngere Schwester Lisa Hinrichsen, die für 8,23 Sek. im 60-Meter-Sprint mit Silber belohnt wurde.

... zum ausführlichen Bericht

14. Februar 2022

Louis Buschbeck ist Süddeutscher Meister

 

Welch ein Coup von Louis Buschbeck! Taktisch klug und mit einem lang gezogenen Schlussspurt lief der U18-Landeskaderathlet bei den Süddeutschen Meisterschaften in 2:01,01 Min. zur Goldmedaille über 800 Meter. Zwei zweite Plätze gab es für Julian Rubel, der mit zwei neuen Bestmarken über 60 Meter (7,13 Sek.) und 200 Meter (22,57 Sek.) zwei ganz starke Auftritte hatte. Ebenfalls einen neuen Hausrekord stellte Mia Haselhorst mit 8,82 Sek. über die 60 Meter Hürden auf, die bei den Frauen "hochstartete".

Unmittelbar im Anschluss fielen beim "2. KLV Indoor Meeting" noch zwei Startschüsse, wobei die U20-Staffel eine starke Zeit von 1:29,97 Min. erzielte und Okai Charles die doppelte Hallenrunde in 48,47 Sek. absolvierte.

... zu den ausführlichen Berichten

Screenshot WDR

7. Februar 2022

Doku über Maryse Luzolo in der ARD-Mediathek

 

Über viele Monate hat WDR-Reporterin Christiane Schwalm KLV-Weitspringerin Maryse Luzolo mit der Kamera begleitet. Seit heute ist die 41-minütige Dokumentation als Auftaktfilm der Serie "Generation F - Zeit für Sportler:innen" in der ARD-Mediathek zu sehen. Der Film trägt den Titel "'Springen wirst du nie wieder' | Maryse und ihr Kampf zurück" und ist ein Muss für alle KLV- und Maryse-Fans!

Screenshot WDR

6. Februar 2022

Platz 6 für Markus Wagenleitner bei der Mehrkampf-DM

 

Bei der Hallen-Mehrkampf-DM am 29./30.1. in Leverkusen kam Markus Wagenleitner (jüngerer U20-Jahrgang) mit 4.928 Punkten auf einem starken sechsten Platz ins Ziel. Innerhalb des an zwei Tagen ausgetragenen Siebenkampfs stellte er drei neue Bestleistungen auf: 7,21 Sek. über die 60 Meter, 12,16 m im Kugelstoßen (eine Verbesserung um fast anderthalb Meter) und im abschließenden 1.000-Meter-Lauf, den er nach 2:53,94 Min. beendete. Im Weitsprung landete er mit 6,53 m im Bereich seiner Bestmarke, im Hoch- (1,74 m) und Stabhochsprung (4,30 m) kam er ebenfalls in PB-Nähe und über die 60 Meter Hürden wurden 8,78 Sek. gestoppt. 

6. Februar 2022

Premiere für Sina Moira Wiedmann

 

Bis nach Sindelfingen ist Sina Moira Wiedmann für ihren ersten Start im KLV-Trikot gefahren: Beim hochklassig besetzten Stadtwerke Sindelfingen Hallenmeeting wurde sie am 29. Januar in einer Zeit von 2:19,47 Min. über die 800 Meter Sechste. 

Maureen Zimmer 2015 mit Trainerin Melanie Zecha

25. Januar 2022

Ehemalige KLV-Sprinterin wird Weltmeisterin im Monobob

 

2015 holte sie im KLV-Trikot HM-Gold über 100 Meter. Am vergangenen Wochenende wurde Maureen Zimmer Junioren-Weltmeisterin im Monobob und belegte im 2er den Silberrang. Noch während  ihrer Erfolgssaison 2015 (PB 12,17 Sek.) war die Sprinterin, die immer noch Vereinsmitglied im KLV ist, vom Bob- und Schlittenverband zu Tests als Anschieberin eingeladen worden. Zunächst als Anschieberin unterwegs, hält sie mittlerweile selbst erfolgreich die Steuerseile in den Händen.

... zum Bericht der IBSF

Der KLV gratuliert ganz herzlich und ist stolz auf dich, Maureen!

25. Januar 2022

Zweimal Gold, dreimal Silber bei der U20 HM - Staffel im Pech

 

Mit neuer persönlicher Bestmarke von 4,40 m im Stabhochsprung sicherte sich Markus Wagenleitner den Hessenmeister-Titel in der Altersklasse U20. Gold gab es auch für Finn Kohlenbach, der sich mit 22,15 Sek über 200 Meter auf Platz 5 der DLV-Bestenliste schob. Auf den Silberrang liefen Louis Buschbeck, der über 800 Meter erstmals unter der 2-Minuten-Marke blieb (1:58,38 Min.) und  Mia Haselhorst, die sich über 60 Meter Hürden mit 8,87 Sek. (VL 8,82 Sek.) nur EM-Starterin Hawa Jalloh (Wiesbadener LV / 8,41 Sek.) geschlagen geben musste. Über eine neue PB darf sich auch Niklas Steffens freuen, für den die Uhren über 800 Meter nach 2:03,71 Min. (Platz 5) stoppten.

 

Pech hatte die 4x200-Meter-Staffel, als beim ersten Wechsel  das Staffelholz zu Boden fiel. Aufgeben war jedoch keine Option, und so wurde eine fulminante Aufholjagd noch mit Silber belohnt und 1:33,15 Min. trotz des Malheurs zeigen, was für das Quartett drin gewesen wäre.  

 

Weitere Ergebnisse:

Mia Haselhorst 200 Meter: 26,03 Sek. / Platz 5

Julian Rubel 60 Meter: 7,21 Sek. / Platz 4 / 7,17 Sek. im VL

17. Januar 2022

Dreimal HM-Gold für Julian Rubel und ein Titel für Vanessa Grimm

 

Dreimal führte bei der HM am Wochenende in der Frankfurter Kalbachhalle kein Weg an U18-Sprinter Julian Rubel vorbei: Der Landeskaderathlet sicherte sich die Landesmeistertitel über 60 Meter (7,14 Sek.), über 200 Meter (22,82 Sek.) und nach einer beeindruckenden Schlussrunde mit der 4x200 Meter-Staffel der StG Königstein-Groß-Gerau-Kronberg. Gold gab es auch für Vanessa Grimm, die das Kugelstoßen der Frauen mit einer starken Serie und einer Siegesweite von 14,74 m für sich entschied und dabei der Konkurrenz sage und schreibe drei Meter abnahm. Hessische Vizemeisterin wurde Lene Maurer im Dreisprung der Frauen (11,74 m), mit Bronze wurde Louis Buschbeck (U18) dekoriert. Bei seinem Zieleinlauf nach 2:00,89 Min. (PB) mussten die Kampfrichter ganz genau hinschauen, da ihn nur Millimeter vom zeitgleichen Zweitplatzierten trennten.

10. Januar 2022
23 neue Kreisrekorde

 

Sage und schreibe 23 neue Kreisrekorde haben zwölf Sportlerinnen und Sportler des KLV 2021 aufgestellt. Los geht es in der neuen Rekordliste von Kreis-Statistiker Bruno Gold mit den 47,64 Sek., die U20-Athlet Okai Charles über 400 Meter am 3.7.2021 in Mannheim auf die Bahn gezaubert hat und die neues Maß der Dinge bei den Männern sind. In der U20 werden sogar 47,30 Sek. von der DM in Rostock für Okai geführt. Auch der allerletzte Eintrag der neuen Liste gehört seit 2021 dem KLV: Lisa Hinrichsen erzielte am 24.7. in Gießen 2251 Punkte im Block Wurf der W12. Weitere Kreisrekorde stellten Sven Wagner, Conrad Heinemann, Finn Kohlenbach, Julian Rubel, Lasse Schmitt, Markus Wagenleitner, Nele Weßel, Vanessa Grimm, Maryse Luzolo, Jule Behrens und Penelope Strauss auf. 

 

Die gesamte Kreisrekordliste und auch die Kreisbestenliste des Jahres 2021 mit vielen tollen Leistungen der KLV-ler sind hier einzusehen.

Foto: Jens Priedemuth

27. Dezember 2021
Crosslauf-Report

 

Eine DM und eine EM standen im Dezember auf dem Programm der Crossläufer. Conrad Heinemann (U20) zeigte bei seinem letzten Auftritt im KLV-Trikot eine starke Leistung und kam bei der am 18.12. in Sonsbeck ausgetragenen DM nach 21:30 Min. als Neuntplatzierter von 61 Startern ins Ziel. Es gewann Tom Förster (LG Vogtland) in 20:40 Min. Ebenfalls als Neunte beendete Neuzugang Lisa Oed ihr Rennen bei den U23-Läuferinnen. Beim Sieg von Eva Dietrich (Laufteam Kassel / 22.32 Min.) stoppten die Uhren für sie bei 24:09 Min.

 

Bereits eine Woche zuvor war die 22-Jährige bei der EM in Dublin/IRL für das DLV-Team auf die Strecke gegangen. Auf dem 6.000 Meter langen Wiesenkurs erwischte Lisa jedoch keinen guten Tag und blieb als 52. (23:01 Min.) hinter der eigenen Zielsetzung. Für die Medizinstudentin, die im kommenden Jahr in die Aktivenklasse aufrückt, war es bereits der dritte Start bei einer Cross-EM.

2. Dezember 2021
KLV-Laufteam wächst weiter

 

Mit Lisa Oed schließt sich zur neuen Saison eine langjährige Bundeskaderathletin dem Königsteiner LV an, hinzu kommen mit Svenja Clemens und Sina Moira Wiedmann zwei weitere Mittel- und Langstrecken-Spezialistinnen. Alle drei begrüßen wir herzlich!

 

2022 gehören damit acht KLV-Athleten dem Bundeskader an, neun dem Hessischen Landeskader D und weitere neun dem TSP-Nachwuchskader.

... zur ausführlichen Meldung

Quelle: Instagram / Worldtriathlon

7. November 2021
Jule Behrens ist Junioren-Weltmeisterin im Triathlon!

 

Unglaublich: KLV-Athletin Jule Behrens setze sich am Sonntag im portugiesischen Quarteira die Krone als Triathlon-Junioren-Weltmeisterin auf! Im Ziel hatte die 18-Jährige nach 1:01,01 Stunden um acht Sekunden die Nase vorn vor der Schwedin Tilda Mansson. Die ursprünglich für Oktober auf den Bermudas geplante WM war aufgrund der anhaltenden Pandemie-Lage vom Weltverband an die Algarve verlegt worden. Pech hatte Europameister Henry Graf in seinem Rennen am Samstag: Der Königsteiner, der ebenfalls dem KLV angehört, war mit 43 Sekunden Vorsprung auf die Laufstrecke gegangen, musste dann jedoch aufgrund muskulärer Probleme einen Gang runterschalten und kam am Ende als 31. ins Ziel.

... zum Bericht der DTU

Der Traum von den Olympischen Spielen

 

Den noch jungen KLV vertraten gleich zwei Athletinnen bei den Olympischen Spielen in Tokio: Weitspringerin Maryse Luzolo, die in der Qualifikation mit 6,54 m das Finale um nur sechs Zentimeter verpasste und Siebenkämpferin Vanessa Grimm, die mit 6.114 Punkten 19. wurde. Für beide KLV-Athletinnen war die Olympia-Teilnahme trotz der widrigen Umstände und eines fast leeren Stadions ein beeindruckendes Erlebnis, an das sie noch lange zurückdenken werden. Alle KLV-Sportler, Verantwortliche und Fans sind mächtig stolz auf Vanessa und Maryse!

Eine Sammlung mit Links zu den verschiedenen Berichten gibt es auf unserer Ergebnisseite.

22. Juni 2021
Jule Behrens und Henry Graf sind zweifache Triathlon-Europameister U23

 

Einen Traum erfüllten sich die beiden KLV-Langstrecker Jule Behrens und Henry Graf am vergangenen Wochenende in Kitzbühel/AUT: Beide wurden U23-Europameister im Triathlon! Nur einen Tag später setzten  sich die beiden, die im Triathlon für den DSW Darmstadt starten, gemeinsam mit Julia Bröcker und Justus Töpper auch noch die Staffel-Krone auf.   

 

... zum Bericht der DTU Einzel

... und Mixed-Staffel

... Interview mit Jule Behrens

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Königsteiner Leichtathletik Verein e. V.