Königsteiner Leichtathletik Verein e.V.
Königsteiner Leichtathletik Verein e.V.

Downloads

Beitrittserklärung KLV inkl. SEPA-Lastschriftmandat, Fotogenehmigung und DS-GVO-Einwilligung (Stand: September 2018)
Beitrittserklärung KLV_11-2018.pdf
PDF-Dokument [541.3 KB]
Satzung des Königsteiner Leichtathletik Vereins e. V. (Stand: Februar 2019)
Satzung 29-01-2019.pdf
PDF-Dokument [332.7 KB]

Der KLV wird unterstützt von

Unsere Partner

Aktuelle Meldungen

4. September 2019

Trainingsausfall Gruppe Sebastian

 

Krankheitsbedingt muss das Training der Gruppe von Sebastian heute (Mittwoch, 4.9.2019) leider ausfallen!!! In der kommenden Woche läuft alles wieder planmäßig.

4. September 2019

Mehrkämpfer mit starkem Auftritt in Darmstadt

 

Seinen stärksten Neunkampf hat sich Markus Wagenleitner (M15) für das Saisonfinale aufgehoben: Mit 5.368 Punkten sicherte er sich souverän den Hessischen Meistertitel, verbessert den eigenen Kreisrekord und platziert sich in der Ewigen Hessischen Bestenliste hinter Andreas Bechmann (LG Eintracht Frankfurt) auf Platz 2. Auf dem Silberrang kam das U18-Team mit Luisa Eichhorn, Anne Burkhardtova und Katja Richardson (10.170 Punkte) ins Ziel. Neben dem tollen Mannschaftsergebnis konnten sich Luisa und Anne darüber freuen, den ersten Siebenkampf ihres Lebens absolviert zu haben - ebenso wie das U16-Team mit Marie Dahmen, Lynn Hessami und Lilly Heruday, das auf Platz 7 kam (8.442 Punkte). Erstmals einen Zehnkampf absolvierte Benjamin Walter (U18 / 4.949 Punkte / Platz 7), der noch für den TV Oberstedten startet, in der kommenden Saison jedoch das bordeauxrote KLV-Trikot tragen wird und vor Ort bereits von den KLV-Trainerinnen betreut wurde.  

... zum ausführlichen Bericht

4. September 2019

Auch die Polizei hat Deutsche Meisterschaften

 

Als engagierter Förderer der Deutschen Leichtathletik kennt man die Bundes- und Landespolizei. Da dürfen natürlich eigene Deutsche Meisterschaften nicht fehlen, diesmal ausgetragen am 28./29. August in Göttingen. Mit dabei: die angehende Polizei-Kommissarin Vanessa Grimm. Zum Glück sind fünf Starts an zwei Tagen für die gelernte Mehrkämpferin kein Problem. Am Ende wurde sie mit 1,70 m im Hochsprung und 14,34 Sek. über die 100 Meter Hürden jeweils Deutsche Polizeimeisterin. Im Weitsprung landete sie mit 5,87 m einen winzigen Zentimeter hinter Bronze und Silber auf Platz 4, mit der selten gelaufenen Schwedenstaffel (400 m - 300 m - 200 m - 100 m) wurde sie an Position 2 laufend Fünfte (2:26,69 Min.), während das Hessische 4x100 Meter-Quartett das Staffelholz nicht ins Ziel brachte.  

4. September 2019

Platz 4 bei der Mehrkampf-DM für Lara Kohlenbach

 

Ihren vorläufig letzten Auftritt in Deutschland hatte sich U20-Mehrkämpferin Lara Kohlenbach etwas anders vorgestellt: Nach zwei Tagen im Ulmer Donaustadion (17./18. August), an denen wenig zusammen und vieles schief lief, landete die Bundeskaderathletin mit für sie enttäuschenden 4.876 Punkten auch noch auf dem undankbaren vierten Platz. Zwar arbeitete sie sich durch den traditionell starken abschließenden 800-Meter-Lauf noch stark nach vorne, zu Bronze fehlten jedoch am Ende 32 Punkte. Ihre Spikes schnürt die 18-Jährige nun in den USA, wo sie ein Sportstipendium an der Duke University erhalten hat. Viel Zeit, über den Wettkampf in Ulm nachzudenken, hatte sie nicht: Bereits einen Tag später startete der Flieger Richtung North Carolina.

 

Gone West

Ebenfalls mit einem Sportstipendium ausgestattet studieren, trainieren und leben seit August auch die beiden KLV-Langstreckenläufer Niklas Krämer (Saint Louis University / Missouri) und Emma Graf (Murray State University / Kentucky) in den USA. Ein ausführlicher Bericht dazu folgt in Kürze auf unserer Website. 

12. August 2019

Vanessa Grimm ist Deutsche Meisterin

 

Als Favoritin gestartet, hat sich KLV-Siebenkämpferin Vanessa Grimm am Wochenende in Bietigheim-Bissingen (bei Stuttgart) den Deutschen Meistertitel der U23 geschnappt. "Mit dem Sieg bin ich mehr als zufrieden. Ein paar Punkte mehr wären schön gewesen, aber es ist okay so", berichtet die 22-Jährige am Tag nach ihrem Gold-Coup. Mit 5.738 Punkten kam die KLVlerin mehr als 200 Punkte vor der Zweitplatzierten Janina Lange (MTV Lübeck) ins Ziel - in der Erwachsenenklasse hätte das sogar zu Bronze gereicht.  

... zum ausführlichen Bericht

5. August 2019

Mainathlet - Benjamin Brömme im Gespräch mit Maryse Luzolo

 

Im aktuellen Podcast von "Mainathlet", dem Projekt von Ex-Leichtathlet Benjamin Brömme, erzählt KLV-Weistpringerin Maryse Luzolo über die Anfänge ihrer Karriere, die sportlichen Höhepunkt, ihre Verletzung und den harten Weg zurück - auf dem sie ihr Comeback als Leistungssportlerin nie in Frage gestellt hat.

... zu Mainathlet

5. August 2019

DM in Berlin: Luzolo und Puglisi nur Zuschauer

 

Höchsterfreulich, dass in den Meldelisten zur DM der Aktiven am vergangenen Wochenende zwei Athleten des KLV notiert waren: unsere Weitspringer Ginaluca Puglisi (mit 7,76 m fünftbester Meldewert) und Maryse Luzolo (mit einem Sonderstartrecht nach ihrer langen Verletzungspause). Doch beide konnten ihren Wettkampf nicht antreten. Was war passiert?

 

Zunächst musste Gianluca Puglisi passen: Die Diagnose Pfeiffersches Drüsenfieber, die er kurz vor der DM in Berlin erhalten hatte, bedeuten das vorzeitige Saison-Aus für den Bundeskader-Athleten, dem die Ärzte ein mehrwöchiges komplettes Sportverbot verordnet haben. "Die Krankheit ist natürlich superärgerlich, denn ich war top drauf und hätte in dieser Saison noch richtig weit springen können", so der 23-Jährige. Jetzt heißt es erst einmal wieder richtig gesund zu werden. Zwei Tage vor ihrem Auftritt im Olympia-Stadion verzichtete dann auch Maryse Luzolo schweren Herzens - vorsichtshalber, denn angesichts von leichten muskulären Problemen im Oberschenkel wollten Athletin und Trainer kein Risiko eingehen. Jetzt stehen für die kommenden Wochen noch ein oder zwei Meetings an, bei denen unsere Top-Weitenjägerin ihr Können unter Beweis stellen will.

5. August 2019

DM in Ulm mit kurzen Auftritten

 

Zwei KLV-Athletinnen hatten am letzten Juli-Wochenende ihre Sporttaschen gepackt, um sich bei den Deutschen Jugendmeisterschaften mit der nationalen Konkurrzenz zu messen. Vor Ort mussten dann beide ihre Taschen früher als gedacht wieder einpacken. So war der Wettkampf für Hammerwerferin Jette Priedemuth (U18) bereits nach drei Versuchen beendet: Nach zwei ungültigen Versuchen flog der Hammer im dritten Durchgang richtig weit, touchierte jedoch leicht die Sektorbegrenzung - erneut ungültig. Für Mehrkämpferin Lara Kohlenbach (U20) reichten 5,56 m im Weitsprung nicht für den Sprung in den Endkampf (Platz 12) und im Hürdensprint war nach 15,36 Sek. im Vorlauf ebenfalls Endstation. "Ich hatte mit einem Fehlstart gerechnet, da die Läuferin neben mir ziemlich gewackelt hat. Aber statt des Kommandos nochmal aufzustehen kam der Startschuss. Der Lauf selbst war ganz gut, aber am Start liegen halt ein paar Zehntel", so die 18-Jährige. 

26. Juli 2019

Platz 6 bei der Mehrkampf-DM

 

Lange Zeit standen die Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der Altersklasse U16 auf der Kippe, denn landauf landab fand sich kein Ausrichter. Schließlich erklärte sich der TV Schott Mainz bereit - und stellte in kurzer Zeit einen top organisierten Wettkampf auf die Beine. Für unseren Mehrkämpfer Markus Wagenleitner bedeutete das zwar eine Verkürzung des bereits gebuchten Sommerurlaubs, aber die vorzeitige Rückreise in den Taunus hat sich allemal gelohnt: In einem stark besetzen M15-Neunkampf wurde er mit neuer PB und neuem Kreisrekord von 5.293 Punkten Sechster.

... zum Bericht

16. Juli 2019

Comeback-Interview

 

Er nennt es "das Comeback des Jahres": TZ-Sportchef Thorsten Remsperger hat Maryse Luzolo getroffen und stellt in einem ausführlichen Bericht all das, was unsere Weitspringerin zwischen Sommer 2017 und heute erlebte, dar. Es ist "die Geschichte eines außergewöhnlichen Comebacks einer außergewöhnlichen Sportlerin".

... zum Artikel

15. Juli 2019

Meisterliche KLV-Auftritte

 

Platz 10 für Vanessa Grimm bei der U23-Europameisterschaft in Gävle (SWE). Anke Kettermann-Lang wird Deutsche Meisterin der Seniorinnen W35 im Weitsprung und holt sich im Hürdensprint Bronze. Und Markus Wagenleitner schnappt sich bei seinem ersten DM-Auftritt in der Altersklasse M15 mit neuer PB von 4,15 m Bronze im Feld der Stabhochsprung-Spezialisten. Während die meisten Athleten, ihre Eltern und Trainer in den wohlverdienten Sommerferien sind, läuft die Meisterschaftssaison der KLV-Leistungssportler auf Hochtouren - und das mit großem Erfolg!

... zu den ausführlichen Berichten

Die Sportliche Leiterin und viele KLV-Athleten und Freunde wünschen alles Gute!

28. Juni 2019

Alles Gute für den EM-Start!

 

Am Donnerstag, 11. Juli um 10 Uhr fällt der allererste Startschuss der diesjährigen U23-Europameisterschaften. Mit ihm werden die Siebenkämpferinnen in ihrer ersten Disziplin, den 100 Meter Hürden, auf die Strecke geschickt. Mit dabei ist unsere Bundeskaderathletin Vanessa Grimm. Sie gehört zum 70-köpfigen Aufgebot des DLV, das im schwedischen Gävle, rund 170 km nördlich von Stockholm, auf Medaillenjagd gehen wird. In dieser Woche haben wir Vanessa und ihren Trainer Philipp Schlesinger mit den besten Wünschen und einem Glücks-KLV-Handtuch beim Training am Olympiastützpunkt in der Frankfurter Hahnstraße verabschiedet.
Alles Gute, Vanessa! Der KLV drückt dir alle Daumen!!! 

 

... zur offiziellen Gävle-Website

P.S.: Die U23-EM wird von Eurosport 2 Do. und Fr. von 16.00 bis 19.55 Uhr übertragen 

Ein starkes Team in Koblenz: Julian Rubel und Trainerin Lisa Humpel.

25. Juni 2019

KLV-Trio startet bei den SDM

 

Bei den in Koblenz ausgetragenen Süddeutschen Meisterschaften der U23 und U16 waren drei KLV-Athleten mit dabei: Bei hochsommerlichen Temperaturen lief Niklas Krämer (als U20er hochgestartet) die 5.000 Meter in 15:49,09 Sekunden (Platz 4) und schrammte damit um nur etwas weniger als vier Sekunden an der DM-Norm vorbei. Eine tolle SDM-Premiere gelang Julian Rubel (M14), der es im 100-Meter-Sprint bis ins Finale schaffte, wo er mit 12,15 Sek. Siebter wurde (ZL 12,28 Sek.); eine wahre "Rakete" war ihm im Vorlauf gelungen, wo er mit 12,05 Sek. eine neue PB aufstellte. Dritter im Bunde war Markus Wagenleitner (M15), der gleich drei Starts absolvierte: 3,80 m mit dem Stab bedeuteten Platz 4, 6,01 m im Weitsprung Platz 11, und im 100-Meter-Sprint reichten 11,55 Sek. im Vorlauf für den Einzug in die Zwischenrunde. Hier hatte der Mehrkämpfer Pech mit dem Wind: 11,72 Sek. bei 2,3 m/Sec. Gegenwind waren hauchdünn nur die zehntschnellste Zeit - während in den beiden anderen Läufen 3,1 m/Sek. Rückenwind herrschte. 

... zur Ergebnisliste

25. Juni 2019

Sportfest in Mörfelden-Walldorf und ein Test in Fränkisch-Crumbach

 

Beim 18. Sportfest der LG Mörfelden-Walldorf startete ebenfalls ein KLV-Trio: Anke Kettermann-Lang (Frauen) absolvierte den Hürdensprint in 16,48 Sek. als Achte, Katja Richardson (U18) lief die 100 Meter in 13,82 Sek. und gewann den Dreisprung mit einem weiteren Satz über die 11-Meter-Marke: In die Ergebnislisten gingen 11,17 m ein. Eine gelungene Premiere im KLV-Trikot feierte Rafael Lehmann (U20), der auf beiden Sprintstrecken antrat: Als Sieger seines Vorlaufs über 100 Meter wurde er in 11,90 Sek. Sechster; über die 200 Meter folgten 24,29 Sek. und Platz 5. 

... zur Ergebnisliste

 

Außer Wertung startet Jette Priedemuth (U18) bei den Südhessischen Meisterschaften im "Hammerwurf-Mekka" Fränkisch-Crumbach - und die Konkurrenz dürfte über das kleine "a. W." durchaus froh gewesen sein, denn mit 57,38 m hätte die Landeskaderathletin locker gewonnen. So ging der Sieg mit 41,40 m an Ronja Schneider (ASC Darmstadt). Mit drei weiteren Würfen über die 54-Meter-Marke zeigte Jette eine starke Form und man darf gespannt sein, auf welche Weite sie ihr 3-Kilo-Arbeitsgerät am kommenden Wochenende bei den SDM in St. Wendel fliegen lässt.

20. Juni 2019

Maryse Luzolo feiert erfolgreiches Comeback!

 

6,24 Meter. Mit dieser Weite meldet sich Maryse Luzolo nach zweijähriger Verletzungspause auf der Wettkampfbühne zurück! Für ihr Comeback hatte sie sich bewusst ein eher unbekanntes Sportfest in Rheinhessen ausgesucht - und den geplanten Start am gestrigen Abend nur dem engsten Umfeld verraten. Die Veranstalter des Hermann Bertram Abendsportfest der LG Rheinfront–TC 1864 Alsheim dürften jedenfalls nicht schlecht gestaunt haben, als die Bundeskaderathletin mit einem 23-köpfigen Begleitteam, bestehend aus Trainer Jürgen Sammert, mehreren HLV-Trainern, Bundestrainer Georg Schmidt, den KLV-Vertretern Judith Wagemans und Gianluca Puglisi, Physiotherapeutin Lydia und zahlreichen Familienmitgliedern auf dem kleinen Sportplatz auflief. Verständlicherweise war die Aufregung bei Maryse groß - als dann gleich im ersten Sprung 6,20 Meter gemessen wurde, war sie einfach nur noch glücklich. Der KLV ist es auch!!!  

... zum ausführlichen Bericht

10. Juni 2019

Wettkämpfe, Wettkämpfe, Wettkämpfe: KLV on Tour

 

Einzelstarts, Mehrkämpfe, Meisterschaften und Qualifikationen - derzeit geht es rund in der heimischen Leichtathletik. Die KLV-Athleren sind auf den Punkt fit, wie unser Überblick über die zahlreichen Wettkämpfe der vergagnenen Tage zeigt. Zu den Highlights zählen super Sprintzeiten aus Wehrheim, starke Laufzeiten aus Pfungstadt, vier neue Kreisrekorde und ein sechster Platz bei der DM über 10.000 Meter. Erfreulich auch, dass die Liste der Normerfüller für die Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften immer länger wird. 

... zum ausführlichen Bericht

3. Juni 2019

Vanessa Grimm löst EM-Ticket

 

"Jag heter Vanessa" - ich heiße Vanessa. Einen ersten Schwedischkurs nach der Siegerehrung gab's bei KLV-Pressesprecherin Katja Weinig-Kohlenbach. Denn die 22-jährige KLV-Siebenkämpferin darf nach ihrem Sieg beim Internationalen Mehrkampfmeeting in Filderstadt-Bernhausen und starken 5.929 Punkten die Koffer für die U23-EM im schwedischen Gävle (11.-14.7.) packen. Mit einem pfeilschnellen 200 Meter-Lauf an Tag 1 (24,43 Sek.) und einem "nahezu perfekten zweiten Tag" ließ sie der nationalen Konkurrenz keine Chance - und sieht dennoch Luft nach oben. "Im Hochsprung beispielsweise habe ich Punkte liegen gelassen. In Schweden will ich die 6.000-Punkte-Marke angreifen", so die Kampfansage.

... zum ausführlichen Bericht

... zum Bericht auf leichtathletik.de

4-Meter-Stabhochspringer Markus Wagenleitner mit Trainerin Anastasia Steinbeck.

3. Juni 2019

Starke Leistungen bei den HM U20 und U16

 

Eines vorweg: Alle Starter des KLV bei den Hessischen Meisterschaften der Altersklassen U20 und U16 am vergangenen Wochenende in Gelnhausen überzeugten mit starken Zeiten, Weiten und Höhen. Einige verbesserten ihre bisherigen Bestmarken deutlich, andere kamen knapp an ihre Hausrekorde heran. Das zeigt, wie gut in allen Wettkampfgruppen im Winter trainiert wurde. Zu den sportlichen Höhepunkten aus KLV Sicht zählen der Hessische Meistertitel von Markus Wagenleitner im Stabhochsprung (4 m) und seine Vizemeisterschaft im Hürdensprint, die Silbermedaillen für Langhürdensprinterin Rachel Wittich (64,92 Sek.) und Dreispringerin Katja Richardson (11,18 m) sowie der Finaleinzug von Sprinter Julian Rubel (12,40 Sek. / VL 12,31 Sek.). 

... zum ausführlichen Bericht

28. Mai 2019

Gianluca Puglilsi fliegt wieder - DM-Norm geknackt 

 

Bei den Chrono Classics in Weinheim ist Gianluca Puglisi am vergangenen Samstag wieder ein ganz weiter Satz gelungen: Mit 7,76 m blieb er um lediglich sechs Zentimeter unter seiner Bestmarke aus dem vergangenen Jahr. Mit dem Sprung, der mit 1,9 m/s Rückenwind gerade noch im Bestenlisten-fähigen Bereich lag, wurde er drittbester Deutscher und gesamt Vierter in einem hochkarätig besetzten Feld. Dank der tollen Weite kann der 23-Jährige nun auch für die Deutschen Meisterschaften (3./4. August im Berliner Olympiastadion) planen, wozu "nur" 7,65 m gefordert waren.

28. Mai 2019

Zwei Hessische Meisterinnen in Kassel - Aktive und U18 im Einsatz

 

Mit den Wimpeln, die der HLV für einen Landesmeistertitel vergibt, im Gepäck kehrten Vanessa Grimm (U23 bei den Aktiven über 100 m Hürden / 14,29 Sek.) und Rachel Wittich (U20 bei den Aktiven über 400 m Hürden / 64,56 Sek.) aus Kassel zurück - und beide lösten zugleich das Ticket zu den Deutschen Meisterschaften U23 bzw. U20. Katja Richardson (U18) wurde mit 11,15 m Vizemeisterin im Dreisprung. Über Bronze freuen durften sich Anne Burkhardtova (U18 / 1.500 m / 5:03,73 Min.), Lara Kohlenbach (U20 bei den Aktiven / Weitsprung / 5,74 m) und Markus Wagenleitner (M15 bei der U18 / Stabhochsprung / 3,90 m / PB). Weitere Informationen zu diesen Leistungen sowie die Ergebnisse der anderen KLV-Starter gibt es hier.

21. Mai 2019

Vorschau auf die Hessischen Meisterschaften Aktive und U18 - und warum drei KLV-Topathleten in den Ergebnislisten fehlen werden  

 

Am Wochenden treffen sich die hessischen Leichtathleten im Kasseler Aue-Stadion, um die diesjährigen Landesmeister bei den Aktiven und der U18-Jugend zu ermitteln. In mehreren Disziplinen sind auch KLV-Athleten aussichtsreich am Start. Wer das ist und auf welche bekannten Gesichter wir in den nächsten Wochen bzw. dieser Saison leider verzichten müssen, ist ausführlich in unserer heutigen Presseinfo nachzulesen.

... zur Pressemeldung

20. Mai 2019

Top-Leistungen bei den Regionalmeisterschaften

 

Mit Jette Priedemuth (U18) und Julian Rubel (M14) dufte der KLV über zwei Regionalmeistertitel jubeln. Jettes 57,35 Meter mit dem Hammer sind zudem ein neuer Kreisrekord. Bei seiner Premiere über die 300 Meter lief Julian nach 41,35 Sek. als Erster ins Ziel; 12,54 Sekunden im 100 Meter-Sprint (Platz 2) öffneten zudem die Tür zu den Süddeutschen Meisterschaften (22./23. Juni in Koblenz). Ebenfalls Vizemeisterin wurde Luisa Eichhorn (U18), die über die 200 Meter bei starkem Gegenwind (-1,9 m/s) eine prima Zeit erreichte: Mit 27,07 Sek. blieb sie lediglich sieben Hundertstel über ihrem Hausrekord. Fast hätte es auch für Louis Buschbeck (M14) zum Meistertitel gereicht, mit nur sieben Zehnteln Rückstand wurde er in einer starken Zeit von 2:18,80 Min. über die 800 Meter Zweiter.

... zum ausführlichen Bericht

19. Mai 2019

Benefizlauf bei strahlendem Wetter und mit strahlenden Gesichtern

 

Wenn der Lions Förderverein Königstein-Burg an den Start bittet, ist der KLV natürlich mit dabei - schließlich geht es um den guten Zweck und der Königsteiner Benefizlauf ist eine tolle Möglichkeit, dass Sportler aus allen Trainings- und Leistungsgruppen miteinander aktiv sind. Wenn dann noch das Wetter so super mitspielt wie in diesem Jahr, sieht man rundum nur strahlende Gesichter. Von den 49 KLV-Startern, die in diesem Jahr die Strecken zwischen 350 Meter (man höre und staune, das sind Bambinis der Jahrgänge 2014 und 2015!) und 10 Kilometern in Angriff nahmen, sind alle gut und die allermeisten mit einem Lächeln im Ziel angekommen. Es gab tolle Rennen zu bewundern und zu beklatschen! Der KLV hat auch 2019 wieder gezeigt, dass der Verein sowohl im Spitzensport als auch im Schüler- und Breitensport einiges zu bieten hat. Wer sich selbst ein Bild davon machen möchte: Viel Spaß beim Stöbern in der Bildergalerie!

... zur Bildergalerie

20. Mai 2019

Wettkämpfe, Wettkämpfe, Wettkämpfe

 

An diesem und am vergangenen Wochenende und auch unter der Woche waren die KLV-Athleten landauf, landab im Einsatz: Formtest, Feinschliff in einzelnen Disziplinen, Meisterschaften. Angesichts der Vielzahl an Wettbewerben erscheint es vermeintlich leichter, den Überblick über den sprichwörtlichen Sack Flöhe zu behalten. :-) Wir versuchen es trotzdem. Das Ergebnis unserer Recherche in den Ergebnislisten  lesen Sie hier.

Wir lächeln die Kälte weg!

8. Mai 2019

Elf Kreismeister und drei Premieren

 

Bei den gemeinsamen Kreismeisterschaften der Leichtathletik-Kreise Hochtaunus und Main-Taunus am 4./5. Mai in Sulzbach gab es trotz denkbar schlechten Wetterbedingungen viele tolle Leistungen der Athleten in Bordeauxrot zu sehen. 18 KLV-Athleten holten bei 32 Einzelstarts elf Gesamtsiege - rein auf den Heimatsportkreis bezogen fällt die Bilanz natürlich noch besser aus. Premiere hatten drei Läuferinnen der Erwachsenengruppe, die sich gegenüber der erfahrenen Seniorenkonkurrenz mehr als achtbar schlugen.   

... zum Bericht

Starker Saisonstart für Vanessa Grimm

29. April 2019

Wehe, wenn sie losgelassen :-)

 

Hurra, es geht wieder los! Endlich dürfen unsere Athleten zeigen, was sie sich im Wintertraining hart erarbeitet haben. Den allerersten Auftritt der Saison hatte Hammerwerferin Jette Priedemuth bereits Mitte April. Die Mehrkämpfer Vanessa Grimm, Markus Wagenleitner, Lara Kohlenbach und Katja Richardson folgten am letzten Aprilwochenende. Die Bilanz von insgesamt zwölf Starts kann sich sehen lassen: Sieben erste Plätze, vier Zweite und ein Dritter. 

... zu den Berichten 

29. April 2019

AM 3. MAI IST NOCHMALS SPIKESBÖRSE

 

Wer Spikes, Laufschuhe oder Vereinskleidung benötigt, könnte beim 2. Teil der KLV-Spikesbörse am Freitag, 3. Mai, ein echtes Schnäppchen machen. Denn von 17.30 bis 18 Uhr werden gebrauchte, aber gut erhaltene Schuhe und Bekleidungsstücke zu fairen Preisen angeboten.

 

Verkäufer können ihre Ware vor Ort bei Sandra Rubel und Christina Schwilp abgeben. Bitte ein Etikett anbringen. Mindestens 20% des Erlöses sollten an den KLV gespendet werden - gerne auch mehr. :-)

 

Spikesbörse:

auf dem Sportplatz "Altkönigblick", Falkensteiner Straße in Königstein 

Spikesbörse - Info und Etiketten
spikebörse2019-verkaufsschilder+.pdf
PDF-Dokument [121.2 KB]
Foto: Priedemuth

2. April 2019

Ehre wem Ehre gebührt

 

KLV-Weitspringerin Maryse Luzolo gehört zu den Sportlern, die jüngst von der Stadt Frankfurt als besonders verdiente Spitzensportler ausgezeichnet wurden.  

... zum Bericht auf der HLV-Website

 

Vom Leichtathletikkreis Hochtaunus wurden Maryses Trainingspartner Gianluca Puglisi, Hammerwerferin Jette Priedemuth sowie die beiden Mehrkämpferinnen Lara Kohlenbach und Vanessa Grimm als Sportler des Jahres 2018 geehrt. Damit gingen vier von sechs Auszeichnungen an den KLV, dazu Oliver Koletzko und Fynn Lenzner von der TSG Wehrheim.

 

Danke auch an alle, die bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2018 der Taunus Zeitung, der Taunus Sparkasse und des Sportkreises Hochtaunus für unsere Athleten gestimmt haben! Bei der großen Gala am 26. März in der Stadthalle Oberursel wurden die Platzierungen bekannt gegeben: Auf Platz 4 mit gut 19% der abgegebenen Stimmen landete Mittelstrecklerin Anna Schösser, Lara Kohlenbach wurde mit 21,05% Dritte. Ganz knapp hinter dem Sieger John Degenkolb (Radrennen) wurde KLV-Langstreckler Henry Graf für seine Leistungen im Triathlon (im Trikot des MTV Kronberg) mit 24,71% Zweiter. Mehr als 2.100 Sportfans und Leser der Taunus Zeitung hatten sich an der Wahl beteiligt.

25. März 2019

JUBEL: Anke Kettermann-Lang ist Weltmeisterin!

 

Das Daumendrücken hat funktioniert: Anke Kettermann-Lang ist Weltmeisterin im Weitsprung der W35! Der KLV hat eine Weltmeisterin, unglaublich! Mit der Siegesweite von 5,41 m steigerte die Mehrkämpferin, die bei Markus Oerter trainiert, ihren bisherigen Hausrekord um sage und schreibe 14 Zentimeter. Schon der erste Versuch, den sie bei 5,37 m landete, hätte zum Sieg gereicht - die favorisierte Britin Gillian Cooke wurde mit 5,36 m Zweite. Eine herausragende Leistung! 

 

... einen ausführlichen Bericht
über Anke Kettermann-Lang
hat der HLV am 25.3. veröffentlicht

Foto: Priedemuth

12. März 2019

Gelungenes Debüt: Niklas Krämer 6. bei der Cross-DM

 

Seinen ersten Auftritt im KLV-Trikot hatte Langstreckler Niklas Krämer am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Crosslauf-Meisterschaften in Ingolstadt. Der U20-Athlet belegte in einem spannenden und sehr schnellen Rennen einen starken sechsten Platz. Für die 6,1 km lange Crossstrecke benötigte er 21:01 Minuten. Es siegte Dominik Müller (SSC Hanau-Rodenbach) in 20:15 Min. 

... zum ausführlichen Bericht

7. März 2019

Deutsche Meisterschaften Senioren in Halle/Saale

 

Mehr als 1.100 Athletinnen und Athleten der Altersklassen ab M/W35 hatten für die Deutschen Meisterschaften in Halle/Saale gemeldet. Mit dabei: Anke Kettermann-Lang. Zurück in den Taunus kehrte sie mit einem vierten und einem zweiten Platz im Gepäck. So bedeuteten 5,11 m im Weitsprung zwar Saisonbestleistung, reichten jedoch knapp nicht für eine Platzierung auf dem Treppchen. Das gelang unserer Mehrkämpferin dann am folgenden Tag, wo sie für 10,20 Sek. über die 60 Meter Hürden mit der Silbermedaille belohnt wurde.

28. Feburar 2019

Kreis-Mehrkampf-Meisterschaften U14

 

Mit Titus Lotz (M13), Rhea Bongards, Celita Humm (beide W13) und Frances Gloe (W12) starteten vier Nachwuchs-Mehrkämpfer aus den Trainingsgruppen von Sebastian Buschbeck und Millen Borgeld/Tamara Bentz am vergangenen Sonntag bei den Kreis-Mehrkampf-Meisterschaften in der Frankfurter Kalbachhalle. Für Titus und Rhea war es der erste Auftritt im KLV-Trikot. Wie sich unsere Athleten geschlagen haben, erfahren Sie hier ...

Foto: Priedemuth

25. Feburar 2019

Platz 4 für Jette Priedemuth bei der Jugend-DM

 

Eigentlich sagt man, der vierte Platz sei ein undankbarer. Jette Priedemuth darf sich aber über eben diese Platzierung freuen, denn mit einem Wurf auf 53,34 m erzielte sie bei den Deutschen Winterwurfmeisterschaften in Sindelfingen die persönliche Saisonbestweite und kam in den Bereich ihres Hausrekordes. Dass sie zu den besten U18-Hammerwerferinnen Deutschlands gehört, unterstrich die KLV-lerin gleich im ersten Versuch: 47,30 m reichten locker für den Endkampf der besten Acht. Hier glang ihr dann im vierten Durchgang der beste Wurf. Bei den weiteren Versuchen setzte Jette dann auf "volles Risiko", um vielleicht doch noch das Siegerpodest zu erreichen, konnte die Würfe jedoch nicht halten und trat aus dem Ring.  

25. Feburar 2019

Vier Kreismeister, Wettkampf-Premieren und starke Leistungen bei den Kreishallen-Meisterschaften

 

Manche Starterfelder waren mehr als überschaubar, als sich die Athleten aus den Kreisen Hochtaunus, Maintaunus und Wetterau zu ihren gemeinsamen Kreismeisterschaften am 23.2. in der Kalbachhalle trafen. Davon unbeeindruckt lieferten 14 KLV-Starter starke Leistungen ab und durften sich über 4 Kreismeistertitel (Luisa Eichhorn, Louis Buschbeck, Anke Kettermann-Lang und Imam Laknizi), einen zweiten (Julian Rubel) und zwei dritte Plätze (Luisa Eichhorn und Sandra Rubel) freuen. Top-Acht-Platzierungen gab es für Marie Dahmen, Cecilia Frint, Johanna Brühl und zweimal für Julian Rubel.

... zum Bericht   

Foto: Priedemuth

20. Feburar 2019

Bronze bei der DM für Gianluca Puglisi

 

Mit einer Bronzemedaille bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Aktiven in Leipzig setzte Weitspringer Gianluca Puglisi ein weiteres Ausrufezeichen dieser Hallensaison. 7,59 m aus dem zweiten Versuch reichten am Ende aus, um neben Fabian Heinle (VfB Stuttgart / 7,78 m) und Maximilian Entholzner (1. FC Passau / 7,73 m) aufs Siegertreppchen zu steigen. Ähnlich weit wie der Bronzesprung gingen noch zwei weitere Versuche des KLVlers, die mit 7,49 m und 7,55 m gemessen wurden.

 

Die Freude über eine gute Platzierung und eine weitere DM-Medaille gibt Auftrieb für die Sommersaison. Dann möchte unser Weitsprung-Ass noch weitere Sätze in die Sandgrube zeigen. Noch hadert er etwas damit, dass er einen neuen, deutlich längeren Anlauf und verbesserte Anlaufgeschwindigkeit bislang noch nicht in die gewünschten Weiten umsetzen konnten. "Vielleicht bin ich aber auch zu ungeduldigt", gibt er zu und blickt optimistisch nach vorne: "Da geht noch mehr!"  

20. Feburar 2019

Gelungene Premiere für Anne Burkhardtova im Gelände

 

Ihren ersten Auftitt bei Cross-Meisterschaften kann Anne Burkhardtova als absolut gelungen bezeichnen. Bei der HM in Gudesberg lief sie auf Anhieb in der Altersklasse U18 unter die Top-Acht: 17:36 Min. für die 4.000 Meter lange Strecke bedeuteten im Endklassement Platz 7. Es siegte Miriam Ruoff (TV Waldstraße Wiesbaden) in einer Zeit von 16:05 Min.

Foto: Screenshot sport.delfi.ee

8. Feburar 2019

Vanessa Grimm starke Dritte in Tallinn

 

Am Morgen eines Mehrkampfs mit starken Halsschmerzen aufzuwachen, ist kein guter Start in den Wettkampf. Wenn man aber extra für den Hallen-Saisonhöhepunkt nach Tallinn/Estland gereist ist und sich in einem starken internationalen Teilnehmerinnenfeld (u. a. mit der WM-Dritten von 2015, der Litauerin Laura Ikauniece) messen darf, überlegt man nicht lange: Spikes statt Bettruhe.

 

Diese Entscheidung hat sich für Mehrkämpferin Vanessa Grimm gelohnt, denn mit 4.023 Punkten stellte sie eine neue persönliche Fünfkampf-Bestmarke auf und wurde mit dem dritten Platz belohnt. Stark in der estnischen Hauptstadt vor allem ihre Sprünge: 1,74 m hoch und 5,81 m weit. Hinzu kamen 8,92 Sek. über die Hürden und 13,07 m im Kugelstoßen. Dass 2:31,97 Min. über die abschließenden 800 Meter nicht das sind, was Vanessa eigentlich laufen kann, ist angesichts der Erkrankung logisch. Topgesund wäre also eine noch höhere Punktzahl dringewesen. Die Sommersaison kann kommen!  

 

P.S.: Die mitfiebernden Fans am Livestream können jetzt ein wenig Estnisch: "Hüpe" heißt "Sprung" :-)

 

... Bericht auf hlv.de

8. Feburar 2019

Süddeutsche Meisterschaften

 

Sechs Einzelstarter und eine Staffel gingen am 2./3. Februar bei den Süddeutschen Meisterschaften an den Start, die quasi vor unserer Haustür in der Frankfurter Kalbachhalle ausgetragen wurden. Ein kurioses Ergebnis gelang Weitspringer Gianluca Puglisi: Trotz drei ungültigen Versuchen im Vorkampf wurde er Süddeutscher Meister. Wie das sein konnte und wie sich Luisa Eichhorn, Katja Richardson, Christian Brunnenberg, Vivian Arnold, Anne Burkhardtova und die Staffel der StG Königstein-Flieden-Hünfeld schlug, lesen Sie im     ... ausführlichen Bericht

27. Januar 2019

Lara Kohlenbach wird Deutsche Vizemeisterin im Hallenfünfkampf

 

Abgerechnet wird zum Schluss, und Siebekämpferin Lara Kohlenbach (U20) weiß, dass sie sich auf ihren 800-Meter-Lauf verlassen kann. In neuer Persönlicher Bestzeit von 2:18,42 Min. arbeitete sich die Bundeskaderathletin in der letzten Disziplin als Laufschnellste noch von Rang Vier auf den Silberplatz vor. Am Ende lag sie mit 3.662 Punkten nur 21 Zähler hinter der neuen Deutschen Hallen-Jugendmeisterin Lucie Kienast (SV Halle). Nach einem mäßigen Start mit 9,50 Sek. über die 60 Meter Hürden und 1,57 m im Hochsprung verbuchte unsere Mehrkämpferin mit 10,71 m im Kugelstoßen den ersten neuen Hausrekord. 5,61 m im Weitsprung dürfen als solides Ergebnis gewertet werden - Sprungexpertin Lucie Kienast brachte hier starke 6,08 m  in die Wertung ein.

... Bericht auf leichtathletik.de

16. Januar 2019

KLV erstmals unter den Top-50 Vereinen Deutschlands

 

Im aktuellen Vereinsranking des DLV wird erstmals auch der KLV aufgeführt - für einen Verein, der gerade einmal fünf Jahre besteht nur etwas mehr als 200 Mitglieder hat, eine beachtliche Leistung. Gemessen anhand der Nennungen in den DLV-Bestenlisten des Jahres 2018 rangieren wir mit 52 Zählern auf Platz 40 und sind damit der dritthöchste Neueinsteiger (hinter dem ASV Köln mit 72 Nennungen / Platz 31 und der LG Filder mit 63 Nennungen / Platz 33).

 

Nachtrag vom 8.2.2019: Der DLV hat das Ranking nochmal korrgiert. Jetzt rangiert der KLV auf Platz 39.

 

Besonders stark sind die Leistungen unserer U20 und U18 Athletinnen, die es auf jeweils 11 Nennungen bringen. Auch die weibliche U23 (9), die Frauen (8) und Männer (5) sowie die M14 (5) tragen maßgeblich zu diesem tollen Erfolg bei.

 

Wie seit vielen Jahren ist der TSV Bayer 04 Leverkusen Spitzenreiter in Deutschland (260). Neben dem KLV sind aus Hessen noch die LG Eintracht Frankfurt (142 / Platz 9), der SSC Hanau-Rodenbach (108 / Platz 20), der ASC Darmstadt (73 / Platz 30) und der Wiesbadener LV (49 / Platz 44) unter den Top-50 vertreten.

... zur DLV-Vereinsrangliste

4. Dezember 2018

Fünf Jahre KLV - erstmals Vereinsrekorde veröffentlicht

 

Im November 2018 wird der Königsteiner LV fünf Jahre alt. Die Athletinnen und Athleten sind fünf komplette Saisons lang auf Zeiten-, Weiten- und Höhenjagd gegangen und habe hervorragende Ergebnisse erzielt. Auch über die Grenzen Hessens hinaus hat die der KLV mittlwerweile einen Namen gemacht. Erstmals veröffentlicht der Verein nun die Vereinsrekorde. Ein besonderes Dankschön gilt dabei unseren Vereinsstatistikern: Zunächst war Kerstin Buschung Herrin der Zahlen, aktuell pflegt Claudia Foreshaw die Listen.   

... zu den Vereinsrekorden

15. August 2018

Wir waren auch dabei :-)

 

Viele KLV-Athleten, Trainer und  Eltern waren live mit dabei, als Carolin Schäfer, Malaika Mihambo und die anderen Top-Athleten des DLV im Berliner Olympiastadion auf Zeiten-, Weiten- und Höhenjagd waren. Das Beweisfoto hat Jens Priedemuth geschossen, der als Fotoreporter für den HLV vor Ort im Einsatz war:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Königsteiner Leichtathletik Verein e. V.