Königsteiner Leichtathletik Verein e.V.
Königsteiner Leichtathletik Verein e.V.

Ergebnisse 2015

Staffelläuferinnen und weitere KLV-Athleten bei den Hessischen Jugend-Hallenmeisterschaften 17./18.1.2015

Highlights der Freiluftsaison 2015

Deutsche Meisterschaften

13 Athletinnen und Athleten im KLV-Trikot gingen bei 16 Einzel- und Staffelstarts auf Zeiten-, Weiten- und Höhenjagd. Die Top-Acht-Platzierungen:

Bronze:

  • Maryse Luzolo (U23): 6,15 m im Weitsprung
  • Elena Kelety (U18): 5.069 Punkte im Siebenkampf
  • Marshella Foreshaw (W15): 3.847 Punkte im Siebenkampf
  • U16-Mehrkampf-Team mit Marshella Foreshaw, Weronika Brzezinska: 3.464 Punkte und Rachel Wittich: 3.460 Punkte

Platz 4:

  • 4x100m Staffel U18 mit Alina Kunz, Elena Kelety, Marshella Foreshaw und Penelope Penndorf: 48,02 Sek.

Platz 7:

  • Elena Kelety (U18): 24,97 Sek. über 200m

außerdem bei Deutschen Meisterschaften am Start:

  • Nathalie Buschung, Maureen Zimmer, Kira Wagemans, Lara Kohlenbach und Johannes Buschbeck

 

Süddeutsche Meisterschaften

Platz 4:

  • Marshella Foreshaw (W15): 12,08 Sek. über 80m Hürden

Platz 6:

  • Kira Wagemans (W15): 43,43 Sek. über 300m
  • Lara Kohlenbach (W14): 33,46 m im Speerwurf

Platz 7:

  • Marshella Foreshaw (W15): 5,17 m im Weitsprung

Platz 8:

  • Weronika Brzezinska (W15): 13,02 Sek. über 80m Hürden
  • Lara Kohlenbach (W14): 5,13 m im Weitsprung

außerdem bei Süddeutschen Meisterschaften am Start:

  • Maureen Zimmer, Marie Koller, Johannes Buschbeck, Nils Siebeneicher, Rachel Wittich

 

Hessische Meisterschaften

9 x Hessenmeister
11 x Platz 2
3 x Platz 3

15 weitere Top-8-Platzierungen

 

Kreismeisterschaften

23 x Kreismeister

10 x Vizemeister

12 x Platz 3
 

U18-WM in Cali, Kolumbien

Platz 24 für Elena Kelety mit 5.034 Punkten im Siebenkampf

 

Thorpe Cup

Platz 1 für Jan Felix Knobel mit 8.045 Punkten im Zehnkampf

 

Jugend trainiert für Olympia

Platz 1 im Bundesfinale für die Frankfurter Carl-von-Weinberg-Schule mit Alina Kunz, Elena Kelety und Marshella Foreshaw

 

… und viele, viele Persönliche Bestleistungen und ganz tolle individuelle Leistungen unserer Athletinnen und Athleten!

 

Highlights der Hallensaison 2015

Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften

Deutsche Meisterin: Nathalie Buschung (U20): 6,36 m im Weitsprung

Platz 7: Staffel (U20w): 1:41,86 Min. über die 4 x 200 m


Deutsche Hochschulmeisterschaften (ADH-Meisterschaften)

Platz 2: Jan Felix Knobel (Hochschule Rhein-Main): 16,42 m im Kugelstoßen


Süddeutsche Meisterschaften

Der KLV kehrt als erfolgreichster Verein Hessens aus Karlsruhe zurück

Süddeutsche Meister: Staffel (U18w): 1:42,12 Min. über die 4 x 200 m

Platz 2: Nathalie Buschung (Aktive): 6,11 m im Weitsprung
Chantal Buschung (Aktive): 12,13 m im Dreisprung

Platz 3: Marshella Foreshaw (U18): 7,88 Sek. über 60 m
Elena Kelety (U18): 5,59 m im Weitsprung


Hessische Meisterschaften

5 x Hessenmeister
4 x Platz 2
4 x Platz 3

 

DLV: Länderkampf Deutschland – Frankreich – Italien (Lyon 28.2.2015)

Platz 1: Nathalie Buschung: 6,32 m im Weitsprung

 

… und viele, viele weitere Top-Acht-Platzierungen bei den Meisterschaften
sowie hervorragende individuelle Leistungen unserer Athletinnen und Athleten!

 

Hallensportfest des HLV-Kreises Frankfurt

am 29. November 2015 in der Sporthalle Kalbach

 

Gelungene Premiere: Bei seinem ersten Leichtathletik Wettkampf sprintete Markus Wagenleitner (M11) über 50m direkt aufs Treppchen; 7,75 Sek. bedeuteten Platz 3 (Vorlauf sogar 7,62 Sek.).  Tamara Bentz (W15) gelangen gleich zwei Podestplätze: Im Kugelstoßen belegte sie mit 8,53 m Rang 3, über die 60m-Sprintstrecke wurde sie in 8,86 Sek. hervorragende Zweite und verbesserte dabei ihre persönliche Bestleistung um 0,3 Sekunden.

 

Ebenfalls für das Sprintfinale qualifizierte sich Cosima Acker in 8,56 Sek., verzichtete dann jedoch auf einen Start. In der Altersklasse M15 standen nach 60m für Niklas Imhof 8,31 Sek. und für Daniel Schön 8,79 Sek. in den Ergebnislisten. Bei den Mädchen W13 schnürte ein KLV-Quartett die Spikes: Klara Vorwerk (8,76 Sek.), Anne Burkhardtova (9,50 Sek.), Johanna Probst (9,44 Sek.) und Luisa Eichhorn (9,32 Sek.), die ebenfalls erstmals im Trikot des KLV an den Start ging.
 

... alle Ergebnisse

Das U16-Mehrkampfteam

KLV-Mehrkämpferinnen bei den DM

am 22./23.8.2015 in Lage und bei den Block-DM am 5./6.9. in Lübeck

 

Drei Bronzemedaillen brachten die von Melanie Zecha trainierten Mehrkämpferinnen von den Deutschen Meisterschaften aus dem westfälischen Lage mit zurück in den Taunus: Elena Kelety mit 5.069 Punkten bei der U18 (100m Hürden: 14,42 Sek.; Hoch: 1,63 m; Kugel: 12,72 m; 100m: 12,44 Sek.; Weit: 5,35 m; Speer: 24,12 m; 800m: 2:23,54 Min.). Marshella Foreshaw mit 3.847 Punkten bei der U16 (80m Hürden: 12,07 Sek.; Hochsprung: 1,55 m; Kugel: 11,81 m; 100m: 12,87 Sek.; Weit: 5,48 m; Speer: 30,45 m; 800m: 2:31,55 Min.). Und das U16-Team (10.771 Punkte) mit Marshella Foreshaw, Weronika Brzezinska (3.464 Punkte, Platz 20, 80m Hürden: 12,58 Sek.; Hochsprung: 1,49 m; Kugel: 8,96 m; 100m: 13,90 Sek.; Weit: 5,18 m; Speer: 28,49 m; 800m: 2:44,25 Min.) und Rachel Wittich (3.460 Punkte, Platz 21, 80m Hürden: 12,33; Hochsprung: 1,52 m; Kugel: 8,93 m; 100m: 13,43; Weit: 5,15 m; Speer: 21,16 m; 800m: 2:44,47 Min.).

 

Hatte Weronika und Rachel bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften noch die Winzigkeit von einem Punkt getrennt, waren es diesmal wieder ausgesprochen knappe 4 Punkte. Beide steigerten sich um fast 100 Punkte. „Marshella hat einen sehr guten Mehrkampf zum Saisonhöhepunkt absolviert. Realistisch war im Vorfeld eine Top 8-Platzierung. Mit einem dritten Platz hatten wir nicht gerechnet", so Trainerin Melanie Zecha im Anschluss an die Top-Leistung ihrer Athletin. „Auch die Bronzemedaille ist ein sensationelles Resultat für uns. Die Mädels haben um jeden Punkt gekämpft und ihre Vorleistung um 400 Punkte steigern können.“

 

Elena Kelety hatte einen tollen ersten Tag und lag auf Bestleistungskurs. Doppeltes Pech dann am zweiten Tag: Im Weitsprung musste sie, wie bereits in Cali, nach zwei ungültigen Versuchen alles auf den dritten Versuch setzen; beim Ansprung verschenkte sie mehr als einen halben Meter, konnte sich mit einer Weite von 5,35 Metern aber noch recht gut im Rennen halten. Im Speerwurf hatten alle Athletinnen mit ausgesprochen schwierigen Windbedingungen zu kämpfen; Elenas Speer flog auf lediglich 24,12 Meter (Bestleistung  35,77 Meter), sodass sie auf Platz 7 zurückfiel. Trainerin Melanie Zecha: „Elenas langer Anlauf ist bei solchen Windverhältnissen leider sehr anfällig. Mit einem couragierten 800-Meter-Lauf hat sie sich dann noch auf den 3. Platz zurückgekämpft.“ Mit 2:23,54 Minuten war Elena die Zweitschnellste im Feld der U18-Siebenkämpferinnen.

 

... alle Ergebnisse aus Lage

 

Bei den Deutschen Blockmeistschaften in Lübeck wurde Lara Kohlenbach im Block Lauf mit 2.417 Punkten Zwölfte (80m Hürden: 14,13 Sek., Ballwurf: 46,50 m, 100m: 13,69 Sek., Weit: 4,45 m, 2.000m: 7:59,33 Min.). Eine bessere Platzierung ließ die W14-Athletin bei kühlen 14 Grad und überwiegend Regenwetter im Weitsprung liegen, wo sie deutlich unter ihren Möglichkeiten blieb. Mit der Einstellung ihrer PB im Ballwurf sowie einer neuen PB über die lange Laufstrecke standen jedoch auch zwei überzeugende Leistungen zu Buche.

 

... alle Ergebnisse aus Lübeck

11.8.2015

DM U16, Köln

 

Unsere 4x100 Meter Staffeln liefen sich in Köln ins B-Finale. Die Mädchen verbesserten dabei zweimal ihr Bestleistung und wurden in 50,37 Sek. Zehnte. Die Jungs der StG Königstein/Vordertaunusverpassten als Vorlauf-Neunte knapp das A-Finale und wurden am Ende Elfter. Außer den Staffeln hatte sich Marshella Foreshaw als Einzelstarterin qualifiziert und ging über die Hürden an den Start. 

Thorpe Cup: Ländervergleich Deutschland-USA

am 8./9.8.2015 in Filderstadt-Bernhausen

 

Nach zweijähriger Abwesenheit meldet sich Zehnkämpfer Jan Felix Knobel auf der internationalen Zwehnkampfbühne zurück: Beim traditionellen Mehrkampf-Ländervergleich mit den USA siegte der KLV-Athlet mit 8.045 Punkten und zeigte sich nach dem Wettkampf "total happy und erleichtert". 

 

Der ansonsten vor allem wurfstarke Zehnkämpfer überzeugte diesmal vor allem in den Sprungdisziplinen. So gelangen ihm mit 7,37 Metern im Weitsprung und mit 5,06 Metern im Stabhochsprung gleich zwei neue persönliche Bestleistungen, 1,99 Meter im Hochsprung bedeuten eine Bestleistung im Rahmen eine Zenkampfs. Beleg für einen super ersten Tag: 4.176 Punkte hatte Jan Felix Knobel noch nie zur Halbzeit auf dem Konto. Der zweite Wettkampftag brachte dann ein gutes Ergebnis, wobei der Bundeskaderathlet in einigen Disziplinen wie dem Speerwuf durchaus Punkte liegen ließ. 

 

Über das gelungene Comeback seines Athleten freute sich auch HLV-Landestrainer Philipp Schlesinger, der Jan Felix Knobel auf einem sehr guten Weg zurück zu alter Stärke sieht.

Foto: Jürgen Ruth

Deutsche Meisterschaften U18/U20

am 1./2.8.2015 in Jena

 

Mit tollen Wechseln und einer Superzeit von 47,77 Sekunden machte die 4 x 100 Meter Staffel U18 des KLV in Jena auf sich aufmerksam und überraschte selbst den Moderator im Livestream ("Ach, das sind ja die Königsteinerinnen, die da außen mit Wattenscheid mithalten."). Der Lohn für ein engagiertes Rennen, bei dem alle Wechsel passten: Finale! Dort kämpfte das KLV-Quartett trotz nicht so guter Wechsel lange um die Medailenplätze und musste sich erst auf der Ziellinie mit einer Zeit von 48,02 Sekunden um eine Zehntel geschlagen geben - als hervorragende Vierte kehren Alina Kunz, Elena Kelety, Marshella Foreshaw und Schlussläuferin Penelope Pennorf, die noch 45 Minuten zuvor ihren 400 m Hürden-Vorlauf zu absolvieren hatte, aus den Universitätsstadt zurück. 

 

Über die 100 m Sprintstrecke hatte Maureen Zimmer (U20) auf einen Startplatz in den Zwischenläufen gehofft, was ihr Dank eines pfeilschnellen Vorlaufs mit persönlicher Bestzeit von 12,17 Sekunden  auch souverän gelang (12,20 Sekunden im ZL). Nach diesem tollen Saisonabschluss bereitet sich die Sprintspezialistin nun auf den Anschubwettkampf im Bobfahren für die WM vor.

 

Über die doppelt so lange Strecke pulverisierte Alina Kunz ihre bisherige PB um fast 0,5 Sekunden  auf 25,14 Sekunden und belohnte sich mit einem Start im B-Finale (25,28 Sekunden) an ihrem Geburtstag. Elena Kelety, erst vor anderthalb Wochen von der WM aus Kolumbien zurückgekehrt, erreichte mit einer VL-Zeit von 24,95 Sekunden sogar das A-Finale und wurde dort im Feld der Spezialistinnen in 24,97 Sekunden Siebte.

 

Im Weitsprung stellte sich Hallenmeisterin Nathalie Bäuschung der nationalen Konkurrenz, blieb als Neunte mit einer Weite von 5,72 m jedoch unter ihren Möglichkeiten. Lediglich drei  Zentimeter mehr hätten ihr den Endkampf und damit drei weitere Versuche beschert.

Hessische Mehrkampfmeisterschaften

am 18./19.7.2015 in Kassel

 

Zehnkämpfer Jan Felix Knobel nutzte die Hessischen Meisterschaften für einen Formtest in drei Disziplinen (100m Hürden: 14,83 Sekunden, Stabhochsprung: 4,90 Meter, Speerwurf: 68,73 Meter) und war am Ende hochzufrieden. "Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht. Endlich läuft es wieder so, wie es laufen soll", so Knobel, der nun einen Start beim Ländervergleich Deutschland - USA ("Thorpe Cup") am 8./9. August ist Filderstadt-Bernhausen anpeilt.

 

Die von Trainerin Melanie Zecha betreuten Siebenkämpferinnen konnten allesamt überzeugen:

- In der Mannschaftswertung der U16 holten sich mit 10.538 Punkten Marshella Foreshaw (3.661 Punkte), Lara Kohlenbach (3.512 Punkte), Weronika Brzezinska (3.365 Punkte) / Rachel Wittich (3.364 Punkte) unangefochten den Titel als Hessische Jugendmeister, pulverisierten den Kreisrekord und rangieren in Deutschland auf Platz 2. Marshella, Weronika und Rachel starten nun auch bei der DM am 22./23.8. in Lage; Lara verzichtet, da sie bei der DM Block in Lübeck startet und der DLV lediglich den Start bei einem von beiden Wettbewerben zulässt.

 

W15
- Marshella Foreshaw (3.661 Punkte): 100m (12,92 Sek.), Weit (4,97 m), Kugel (12,20 m - PB), Hoch (1,47 m - PB), 80m Hürden (12,54 Sek.), Speer (25,10 m), 800m (2:33,92 Min.)

Platz 1 im Sieben- und im Vierkampf (2.158 Punkte), zweimal Kreisrekord
- Weronika Brzezinska (3.365 Punkte): 100m (13,89 Sek.), Weit (4,92 m), Kugel (8,53 m), Hoch (1,53 m), 80m Hürden (13,03 Sek.), Speer (23,86 m - PB), 800m (2:45,32 Min. - PB)

Platz 7 im Siebenkampf und Platz 6 im Vierkampf (1.961 Punkte)

- Rachel Wittich (3.364 Punkte): 100m (13,12 Sek. - PB), Weit (4,86 m), Kugel (8,57 m), Hoch (1,44 m), 80m Hürden (12,72 Sek.), Speer (20,69 m), 800m (2:43,93 Min. - PB)
Platz 8 im Siebenkampf und Platz 5 im Vierkampf (1.968 Punkte)

 

W14

- Lara Kohlenbach (3.512 Punkte): 100m (13,21 Sek. - PB), Weit (4,93 m), Kugel (9,48 m - PB), Hoch (1,44 m), 80m Hürden (13,70 Sek.), Speer (31,32 m), 800m (2:30,99 Min.)

Platz 2 im Sieben- und Vierkampf (2.005 Punkte) und zweimal Kreisrekord bei ihrer Siebenkampf-Premiere

U18

- Penelope Penndorf (4.167 Punkte): 100m Hürden (15,02 Sek.), Hoch (1,47 m - PB), Kugel (7,17 m - PB), 100m (12,95 Sek. - PB), Weit (5,30 m - PB), Speer (21,19 m), 800m (2:32,45 Min. - PB)
Platz 9 im Siebenkampf und Platz 10 im Vierkampf (2.590 Punkte) bei ihrer Siebenkampf-Premiere
- Tjorven Burschyk (3.896 Punkte): 100m Hürden (16,40 Sek. - PB), Hoch (1,59 m - PB), Kugel (9,81 m - PB), 100m (13,51 Sek.), Weit (4,95 m - PB), Speer (24,03 m), 800m (2:56,79 Min.)
Platz 13 im Siebenkampf und Platz 12 im Vierkampf (2.551 Punkte)

 

Coach Melanie Zecha sprach von einem „tollen, harmonischen Wochenende, das allen sehr viel Spaß bereitet hat und das sich bei den Deutschen Meisterschaften wiederholen soll.“
 

 

...alle Ergebnisse im Überblick

 

Süddeutsche Meisterschaften U23 und U16

am 11./12.7.2015 in Kassel

 

Mehr als 1.000 Teilnehmer aus rund 300 Vereinen kämpften am Wochenende bei den Süddeutschen Meisterschaften in Kassel im Auestadion im Zeiten, Weiten und Höhen. Auch aus dem Taunus war die Anreise mit rund zwei Stunden nicht gerade kurz, aber im Vergleich zu anderen Vereinen aus dem Süden Deutschlands hatten es die acht KLV-Athleten, Trainer und Fans doch noch recht gut. Die Ergebnisse:

 

W14/15: Marshella Foreshaw schrammte über 80 m Hürden in einer Zeit von 12,08 Sek. (PB) um zwei Hundertstel knapp an einer Medaille vorbei. Im Weitsprung wurde sie mit 5,17 Metern Siebte. Über 100 Meter reichten 13,00 Sek. im Vorlauf knapp nicht für die nächste Runde.

Rachel Wittich sprintete im Vorlauf in 12,53 Sekunden über die 80m Hürden, im Zwischenlauf wurde sie nach einem Fehlstart leider disqualifiziert. Weronika Brzezinska kam über die selbst Strecke bis ins Finale, wo sie in 13,02 Sekunden Platz 8 erreichte, im Vorlauf wurde sie mit 12,74 Sekunden gemessen. Im Hochsprung stand nach einer Höhe von 1,55 Metern Platz 10 zu Buche, die 1,60 m hat sie dreimal ganz knapp gerissen. Kira Wagemans kam über die 300m Strecke nach 43,43 Sekunden als Sechste ins Ziel. Lara Kohlenbach schaffte im Weitsprung mit 5,13 Metern (Platz 8) und im Speerwurf mit 33,46 Metern (Platz 6) zwei neue Bestleistungen und freute sich über zwei Endkampfteilnahmen. Bei der 4x100m Staffel verhinderte ein verpatzter Wechsel eine bessere Zeit und Platzierung; am Ende reichten 52,01 Sekunden zu Platz 9.

 

M14/15: Johannes Buschbeck musste aufgrund von Oberschenkel-Problemen den Wettkampf nach einem Versuch (5,51 Meter, Platz 17) leider abbrechen. Nils Siebeneicher warf den Speer auf 35,10 Meter und verbuchte einen Platz 13.

 

U23w: Über die Stadionrunde kam Marie Koller in einer Zeit von 1:02,56 Minuten auf Platz 11. Maureen Zimmer trat nach dem vor einer Woche erlittenen Hitzekollaps noch nicht wieder an.

 

...alle Ergebnisse der SDM im Überblick

 

Hessische Meisterschaften U20 und U16

am 4./5.7.2015 in Gelnhausen

 

Es war eine wahre Hitzeschlacht: Bei knapp unter 40 Grad gaben die KLV-Athleten bei den Hessischen Meisterschaften U20 und U16 ihr Bestes, holten sich drei Titel, drei Vize-Titel und einmal Bronze, dazu acht Top-8-Platzierungen. Nachdem Sprinterin Maureen Zimmer nach ihrem 200m-Lauf jedoch einen Hitzekollaps erlitt, sagten die KLV-Trainer sämtliche weiteren Starts unserer Athleten ab. Die Gesundheit geht vor!

 

U20: Maureen Zimmer zeigt es über 100m allen Konkurrentinnen und holte sich in 12,19 Sekunden den Titel. Über die 200m wurde sie in 25,98 Sekunden Dritte. Alina Kunz (noch U18) wurde über die selbe Distanz in 25,78 Sekunden Zweite und musste sich nur um drei Zehntel geschlagen geben. Penelope Penndorf (ebenfalls noch U18) lief auf der Stadionrunde mit 60,70 Sekunden als Fünfte ins Ziel, Marie Koller wurde in 61,67 Sekunden Siebte. 


W15: Einen prima Saisoneinstieg schaffte Marshella Foreshaw: Im Kugelstoßen verwies sie die Spezialistinnen in die Schranken und schnappte sich mit 12,14 Metern Titel. Im 100m-Sprint lief sie als Sechste ins Ziel (13,03 Sekunden), nachdem sie im Vorlauf mit 12,63 Sekunden eine neue persönliche Bestleistung aufgestellt hatte. Auf den letzten Drücker knackte Kira Wagemans die Qualifikationsnorm für die Süddeutschen Meisterschaften; für 42,75 Sekunden über 300m gab es zudem Silber. Auf der selben Strecke lief Lea Becker nach 45,34 Sekunden als Fünfte über die Ziellinie. Weronika Brzezinska wurde für ihren 5,07 Meter-Sprung mit Platz 7 belohnt, die 80m Hürdenstrecke absolvierte sich in 12,78 Sekunden. Rachel Wittich erreichte über die Hürden das Finale und wurde in 12,54 Sekunden Sechste (12,22 Sekunden im VL), im Weitsprung standen für sie 4,67 Meter in den Ergebnislisten.

 

W14: Als Vielstarterin versuchte Lara Kohlenbach ihr Glück: Der erste 5-Meter-Sprung ihrer Karriere (5,03 Meter) reichten zu Platz 1 im Weitsprung und bedeuteten zugleich die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften; im Speerwurf stellte sie mit 32,35 Metern ihre persönliche Bestleistung ein und holte sich die Silbermedaille, im Hochsprung wurde sie mit 1,47 Metern Fünfte und startete auch noch über die Hürden (14,75 Sekunden). Als "Hochstarterin" belegte die W13-Athletin Klara Vorwerk im Weitsprung mit 4,59 Metern Platz 11.
 

M15/M14: Eine leichte Oberschenkelverletzung bremste Johannes Buschbeck im 100m-Zwischenlauf (13,28 Sekunden), im Vorlauf war er noch in 12,29 Sekunden ins Ziel gesprintet. Nils Siebeneicher stellt im Speerwurf mit 36,21 Metern (Platz 5) eine neue persönliche Bestleistung auf und zeigte im Wettkampf eine prima Serie mit konstant guten Weiten.

 

...alle Ergebnisse der HM im Überblick

 

Hessische Meisterschaften Aktive und U18

am 20./21.6.2015 in Darmstadt

 

6,26 Meter reichten Maryse Luzolo im Weitsprung aus, um sich einen weiteren Hessischen Meistertitel zu sichern. Gratulation! Vizemeisterin dürfen sich Chantal Buschung (11,75 Meter im Dreisprung), Penelope Penndorf (66,16 Sekunden über die 400 Meter Hürden) und Alina Kunz (25,81 Sekunden über die 200 Meter) nennen.

 

Für Chantal Buschung war es der erst Wettkampf nach einer mehrwöchigen verletzungsbedingten Pause. Trainer Markus Oerter zeigte sich zufrieden: "Chantal hat einen guten Wettkampf mit stabilen Sprüngen aus kurzem Anlauf gezeigt. Eine größere Weite wäre drin gewesen, wenn sie bei ihren weitesten Versuchen den Balken getroffen hätte." Weiterer Lohn: Der Start bei den Süddeutschen Meisterschaften am 4./5. Juli in Kaiserslautern.

 

Ebenfalls bei den Aktiven gingen Maureen Zimmer (100 Meter, 12,49 Sekunden, Platz 8) und Marie Koller (400 Meter, 61,83 Skeunden, Platz 9) an den Start. In der Altersklasse U18 kam Tjorven Burschyk über die 100 Meter Hürden nach 16,56 Sekunden ins Ziel. Penelope Penndorf (s.o.) freute sich nicht nur über die Silbermedaille, sondern auch über eine neue persönliche Bestleistung und die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Auch Alina Kunz (s.o.) war pfeilschnell unterwegs - erst einmal in ihrer Karriere war sie schneller als in Darmstadt. Patrick Hessami startete über die 400 m Hürden und kam in einer Zeit von 61,56 Sekunden als Sechster ins Ziel; eine bessere Platzierung wurde an der letzten Hürde zunichte gemacht, als er, in Führung liegend, strauchelte.

 

Großes Pech hatte Jan Felix Knobel, der die HM für einen Formtest in den drei Wurfdisziplinen nutzen wollte. Dann war der Wettkampf jedoch bereits vorbei, bevor er begonnen hatte. "Jan hat sich beim Einwerfen mit dem Diskus am Fuß verletzt", so sein Trainer Philipp Schlesinger.

 

...alle Ergebnisse der HM im Überblick

 

18.6.2015

Bronze für Maryse Luzolo bei der U23-DM!

 

In einem hochkarätig besetzten Feld und bei schwierigen äußeren Bedingungen hat sich Weitspringerin Maryse Luzolo bei den Deutschen Meisterschaften der U23 am Samstag in Wetzlar mit einer Weite von 6,15 Metern die Bronzemedaille gesichert.

Mehrkampfmeeting Bernhausen

08.06.2015

 

7-Kämpferin Elena Kelety fährt zur U18-WM nach Kolumbien!!!

 

Beim Mehrkampfmeeting in Bernhausen überzeugte Elena Kelety mit einem bärenstarken Auftritt und übertraf mit 5.436 Punkten die geforderte WM-Norm (5.200 Punkte) deutlich. Einen "sehr, sehr guten Eindruck" hinterließ unsere Athletin auch bei 7-Kampf Disziplintrainerin Eva Rapp, die Elena als zweite DLV-Starterin für die WM in Cali, Komumbien (15.-19.Juli) vorschlagen wird.

 

... mehr zum Mehrkampf in Bernhausen auf der DLV-Seite

Hessische Blockmeisterschaften U16 und U14

08.06.2015 in Fulda

 

Johannes Buschbeck (M15) wurde mit 2.806 Punkten Dritter im Block Sprint/Sprung und sicherte sich das Ticket zur DM Anfang September in Lübeck. Dort ebenfalls am Start ist Lara Kohlenbach (W14), die den Block Lauf mit 2.485 Punkten als Vize-Hessenmeisterin beendete. Weitere KLV-Starter in Fulda: Kira Wagemans (W15, Block Lauf, Platz 10), Klara Vorwerk (W13, Block Lauf, Platz 6) und Daniel Schön (M15, Block Wurf, Platz7).

 

... alle Ergebnisse

Hessische Blockmeisterschaften U16 und U14

08.06.2015 in Fulda

 

Johannes Buschbeck (M15) wurde mit 2.806 Punkten Dritter im Block Sprint/Sprung und sicherte sich das Ticket zur DM Anfang September in Lübeck. Dort ebenfalls am Start ist Lara Kohlenbach (W14), die den Block Lauf mit 2.485 Punkten als Vize-Hessenmeisterin beendete. Weitere KLV-Starter in Fulda: Kira Wagemans (W15, Block Lauf, Platz 10), Klara Vorwerk (W13, Block Lauf, Platz 6) und Daniel Schön (M15, Block Wurf, Platz7).

 

... alle Ergebnisse

Hessische Seniorenmeisterschaften

08.06.2015

 

Drei Starts, zweimal Gold und einmal Silber: KLV-Trainerin Anke Kettermann-Lang schnürte am Wochenende bei den Hessischen Seniorenmeisterschaften selbst die Spikes und holte sich die Titel in der Klasse W30 im Weitsprung (5,06 m) und im Hochsprung (1,41 m). Über die 100 m-Sprintdistanz wurde sie in einer Zeit von 13,53 Sek. Zweite.

 

... alle Ergebnisse

Hessische Staffelmeisterschaften

05.06.2015 in Viernheim

 

Beide 4x100m-Staffeln (U16) sprinteten bei den Hessischen Meisterschaften in Viernheim aufs Podest - und qualifizierten sich mit hervorragenden Zeiten für die Deutschen Meisterschaften Anfang August in Köln.

 

... zu den Ergebnissen

Kreismeisterschaften U14

am 30.05.2015 in Wehrheim

 

Einen kompletten Medaillensatz sicherte sich Klara Vorwerk (W13) bei den Kreismeisterschaften auf dem Oberloh: Kreismeisterin im Weitsprung mit 4,66 Metern, Platz 2 über 75m in 10,59 Sekunden und Platz 3 über 60m Hürden in 10,96 Sekunden und auch über 800m in 2:58,78 Minuten. Über die dopplete Stadionrunde wussten sich auch weitere KLV-Athletinnen bestens zu behaupten und wurden zudem 4. (Johanna Probst, 2:59,71 Minuten), 5. (Isabel Hanke, 3:01,80 Min.) und 11. (Hannah Gottlieb, 3:28,15 Minuten).

 

Im Ballwurf überzeugten Kreismeister Julius Schmitt (M13) mit 32 Metern und Isabel Hanke (W13) als Drittplatzierte, ebenfalls mit einer Weite von 32 Metern. Die U14-Staffel der Mädchen in der Besetzung Klara Vorwerk, Johanna Probst, Anne Burkhardtova und Hannah Gottlieb sprintete in einer Zeit von 44,21 Sekunden auch zu Bronze.

 

...alle Ergebnisse unserer Starter im Überblick

 

Gelnhausen und Flieden

am 29./30./31.05.2015

 

Mit zwei persönlichen Bestleistungen kehrte Johannes Buschbeck von den Regionalen Einzelmeisterschaften in Gelnhausen zurück: Mit 12,11 Sekunden verbesserte er seine 80m Hürden-Zeit um rund 7 Zehntel, über die 100m-Strecke stehen nun 12,15 Sekunden zu Buche, die er im Vorlauf erzielte. Im B-Finale war er zwar noch einmal eine Hundertstelsekunde schneller, der Windmesser zeigte jedoch 2,1m Rückenwind. Ebenfalls "PB" vermeldete Kira Wagemans mit 13,51 Sekunden uns Platz 3 über die 80m Hürden.

Ebenfalls für den KLV am Start: Daniel Schön, Francesca Iannace, Patrick Hessami, Nils Siebeneicher, Cosima Acker und Sarah Völkert.

...alle Ergebnisse der RM Einzeln

 

Am Sonntag schaffte Lea Becker beim Hürdenmeeting in Flieden mit einer Zeit von 51,54 Sekunden über 300m Hürden die Qualifikation für die Hessischen Meisterschaften. Penny Penndorf verpasste über die 400m Hürden in 67,18 Sekunden die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften ebenso nur ganz knapp wie Kira Wagemans die Norm für die Süddeutschen Meisterschaften mit einer Zeit von 43,41 Sekunden über 300m. Vierte im Bunde: Marie Koller, die die Ziellinie nach einer Stadionrunde nach 63,29 Sekunden überquerte.

... alle Ergebnisse

B&S Kurpfalz - Gala

am 30.05.2015 in Weinheim

 

Alle Jahre wieder lädt Weinheim ins Sepp-Herberger-Stadion zur Kurpfalz-Gala ein. Für viele Athleten ist dieser Wettkampf ein erster Formcheck mit der nationalen und internationalen Konkurrenz.

Elena Kelety (U18w) startete im starken Feld der weiblichen Jugend U20. Sie begann mit einem ungültigen Versuch, behielt jedoch die Nerven und setzte 5,64 Meter nach. Im Anschluss daran war Maryse Luzolo an der Reihe. Auch sie startete mit einem ungültigen Versuch, ließ aber direkt 6,34 Meter folgen - Saisonbestleistung. Im letzten Versuch konnte  Maryse noch einmal zulegen und steigerte sich auf bemerkenswerte 6,38 Meter. Sie verlässt Weinheim mit einem guten Gefühl und zudem mit der Quali für die Deutschen Meisterschaften der Aktiven in der Tasche.

Pech hatte unsere dritte KLV-Weitspringerin Nathalie Buschung, die sich im Anlauf zum ersten Sprung eine Muskelverletzung zuzuog und stürzte. Was ihre Verletzung für den weiteren Saisonverlauf bedeutet ist noch unklar.

 

Weitere Ergebnisse der KLV-Starter:

100m: Maureen Zimmer (wJU20/12,48sec); 200m: Alina Kunz (wJU20/26,18sec)

 

...alle Ergebnisse im Überblick

 

27.5.2015
Heidelberger Qualifikationstage

 

Laufen, springen und werfen auch in Heidelberg: Am Pfingstwochenende führte die Reise acht KLV-Starterinnen an den Neckar. Auf der Rückreise hatten sie neben tollen Ergebnissen gleich sechs persönliche Bestleistungen im Gepäck:

              

Maureen Zimmer bracht die 100 Meter als Siegerin in hervorragenden 12,44 Sekunden ins Ziel, nachdem sie im Vorlauf sogar nur 12,33 Sekunden benötigt hatte. Über die selbst Distanz stellte Alina Kunz (U18) in 12,65 Sekunden eine neue persönliche Bestleistung auf (Platz 3). Dies gelang auch Penelope Penndorf in 26,11 Sekunden als Zweitplatzierte über die 200 Meter. Über die 100-Meter-Hürden-Strecke kam die U18-Athletin nach 15,28 Sekunden ins Ziel.

 

Im Hochsprung der U18 übersprang Elena Kelety 1,64 Meter (PB) und wurde Zweite. Weronika Brzezinska (W15) schaffte 1,52 Meter, Tjorven Burschyk und Rachel Wittich (W15) 1,48 Meter. Bei den jüngeren Springerinnen verbuchte Lara Kohlenbach (W14) mit übersprungenen 1,48 Metern ebenfalls eine persönliche Bestleistung. 5,10 Meter im Weitsprung bedeuteten für Weronika Brzezinska (W15) persönliche Bestleistung; Rachel Wittich landete bei 4,71 Metern, Tjorven Burschyk bei 4,59 Metern.

 

Im Kugenstoßen holte sich Elena Kelety mit sehr guten 11,47 Metern den zweiten Platz. Tjorven Burschyk freute sich über eine Bestleistung von 9,35 Metern, Weronika Brzezinska erreichte 8,76 Meter. 

 

... alle Ergebnisse im Überblick          

3. Bad Camberger Jump-Cup

am 23.05.2015

 

Bad Camberg ist schon in der Vergangenheit für große Sprünge bekannt gewesen. So wurden bis vor einigen Jahren dort regelmäßig im Rahmes eines weithin bekannten Sprung-Meetings mit zahlreichen Zuschauern und Top-Athleten die Ausscheidungswettkämpfe für Weltmeisterschaften und Olympische Spiele ausgetragen. Aktuell wird der Wettkampf deutlich kleiner aufgezogen, zusätzlich zum Weitsprung gibt es die Möglichkeit, im Dreisprung an den Start zu gehen.

Alle acht KLV-Weitspringer konnten die guten Bedingungen in Camberg nutzen, um einmal mehr ihre gute Form unter Beweis zu stellen. Es war ein gemischter Wettkampf, sodass die „Kleinen“ inmitten der „Großen“ springen durften. Kein Wunder, dass im Sog unseren Top-Athleten, Nathalie Buschung, Elena Kelety und Maryse Luzolo, eine Bestleistung nach der anderen fiel.  So sprang Lara Kohlenbach (W14) 4,92 Meter. Nur einen Zentimeter dahinter platzierte sich Klara Vorwerk (W13, 4,91m), die damit ihre Bestleistung um knapp elf Zentimeter steigern konnte. Der Weg zu den magischen fünf Metern ist nicht mehr allzu weit. Auch Kira Wagemans (W15) steigerte sich auf beachtliche 4,82 Meter.

Für Maryse Luzolo geht es weiter bergauf. Sie verbesserte ihre Saisonbestleistung auf 6,18m und somit auch den von ihr in Mörfelden aufgestellten Kreisrekord um 8 cm. Für Elena Kelety standen am  Ende 5,69 Meter zu Buche. Ein gutes Ergebnis, welches sie jedoch etwas wehmütig betrachtet - ist Sie doch bei allen ihren Versuchen gut 20 Zentimeter vor dem Balken abgesprungen. Johannes Buschbeck (M15) hatte die 6-Meter-Marke fest im Visier, musste sich am Ende jedoch mit guten 5,77 Meter zufrieden geben. 

 

die Ergebnisse im Überblick

Abendsportfest Wiesbaden

am 20.05.2015

 

Das Abendsportfest am 20. Mai in Wiesbaden war ein gutes Pflaster für die vier KLV-Starter über die 800m: dreimal persönliche Bestleistung und Lara Kohlenbach qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften Block Lauf.         

 

... alle Ergebnisse

Stadionfest Mörfelden-Walldorf 

am 14.05.2015

 

So langsam geht es für alle KLV-Athleten in die ersten Wettkämpfe. Insgesamt 13 Athleten des KLVs waren am vergangenen Donnerstag in Mörfelden am Start.

Allen voran Elena Kelety: Zuerst übertraf sie ihre persönliche Bestleistung im Speerwurf um knapp 3m (35,77m) und sprintete anschließend in Bestzeit (25,01sec) zur U18 DM Norm über 200m. Davon mitziehen ließ sich Alina Kunz, die ebenfalls ihre Bestzeit um fast eine halbe Sekunde steigern konnte (25,56sec). Auch das bedeutet Qualifikation für die Deutschen U18 Meisterschaften! Maureen Zimmer machte es ihren Trainingskolleginnen nach und sprintete nach 25,89sec und neuer Bestzeit ins Ziel. Kurz zuvor zeigte Maureen schon ihre gute Form  über 100m (12,54sec). So gut war sie bisher noch nie in die Saison eingestiegen.

Dass das Waldstadion in Mörfelden ein gutes Pflaster für die Sprintstrecken ist, zeigten auch die Zeiten über 100m Hürden. Auch hier konnte Elena Kelety für Furore sorgen, nachdem sie in 14,35sec zur Bestzeit stürmte. Auch das bedeutet Norm für die U18 DM, die im August in Jena stattfinden wird. Für Penelope Penndorf blieb die Uhr gleich in ihrem ersten Hürdenrennen bei 14,92sec stehen. Knapp dahinter kam Tjorven Burschyk in 15,81sec und ebenfalls neuer Bestzeit ins Ziel.

Auf den langen Sprintstrecken (300m/400m) standen Kira Wagemans (44,00sec) und Lea Becker (44,45 sec/PB) über 300m am Start. Marie Koller startete über die ganze Stadionrunde und lief nach guten 61,99sec über die Ziellinie.

Nach Trainingslager und Abistress nutzten unsere Top-Weitspringerinnen Nathalie Buschung und Maryse Luzolo Mörfelden als eine Art Training unter Wettkampfbedingungen. So sprangen beide aus verkürztem Anlauf. Die Weiten können sich dennoch sehen lassen. Für Maryse standen am Ende 6,10m auf dem Papier und für Nathalie 5,77m.

Besonders herauszuheben ist die sehr gute Speerwurfleistung von U16-Athletin Lara Kohlenbach (W14/32m). Schon eine Woche zuvor hatte sie die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften übertroffen und stellte die bis zu 2 Jahre ältere Konkurrenz in den Schatten.

Für den einzigen männlichen KLV Starter, Johannes Buschbeck, war das Stadionfest ein durchaus zufriedenstellender Wettkampf. Mit 12,54sec über 100m und 5,83m im Weitsprung blieb er nur knapp über seinen persönlichen Bestleistungen.

Und auch im Team ist der KLV wieder einmal stark.

Die 4x100m Staffel der U23 Mädels  (Kunz – Luzolo – Buschung – Zimmer) ging zum ersten Mal gemeinsam an den Start und löste direkt das Ticket für die Deutschen U23 sowie die Deutschen Aktiven Meisterschaften und blieb dabei mit 47,14sec nur knapp über dem Stadionrekord von 47,08sec.

 

Weitere Ergebnisse der KLV-Starter:

200m: Penelope Penndorf (U18/26,37sec); Hochsprung: Elena Kelety (U18/1,60m), Tjorven Burschyk (U18/1,48m), Rachel Wittich (U18/1,40m); Kugelstoßen: Rachel Wittich (U18/8,05m); Speerwurf: Rachel Wittich (U18/20,55m)

 

...alle Ergebnisse im Überblick

 

Kreismeisterschaften

am 9./10. Mai in Sulzbach

 

Gemeinsame Kreismeisterschaften U16/U18/U20/F+M in Sulzbach: Am Samstag noch arg windgebeutelt, am Sonntag bei wunderbarem Leichtathletik-Wetter, sprinteten, sprangen und warfen 19 KLV-Athletinnen und Athleten im Stadion Eichwald. Am Ende freuten sich die Trainer über viele persönliche Bestleistungen, neun Gesamtsiege und mehrere Qualifikationen für weiterführenden Meisterschaften.

 

... alle Ergebnisse

 

Kreismeisterschaften Block U16 und U14

am 6. Mai 2015 in Bad Homburg

 

Die Kreismeisterschaften in den Blockwettkämpfen Wurf, Sprint/Sprung und Lauf wurden bei zunehmend kühlen Abendtemperaturen (der 2.000 Meter-Lauf wurde um 21.30 Uhr gestartet) im Bad Homburger Sportzentrum ausgetragen; das Teilnehmerfeld war leider deutlich kleiner als im Vorjahr. Aber von alledem ließen sich unsere 9 KLV-Starter nicht beeindrucken und lieferten routiniert eine tolle Leistung nach der anderen ab.

 

Daniel (Wurf 2.155 P), Johannes (Sprint/Sprung, 2.663 P, 3 mal PB), Kira (Lauf, 2.258 P) und Lara (Lauf, 2.427 P, Punktzahl bedeutet Quali zur DM) wurden Kreismeister, Niklas (Lauf, 1.955 P), Lea (Lauf, 2.169 P) und Klara (Lauf, 2.174 P, 3 mal PB) wurden Vizemeister, Francesca (Lauf, 2.149 P) holte sich Bronze; leider musste Nils (52,5 Meter im Ballwurf!) verletzt aufgeben. Beide U16-Mannschaftstitel gingen ebenfalls an den KLV. Die genauen Rankings und zusätzliche Laufqualis müssen wir noch abwarten, aber die meisten dürften auch das Ticket zu den Hessischen Meisterschaften gebucht haben.

 

alle Ergebisse im Überblick 

 

 

Blockspezifische Mehrkämpfe U14

am 8. März 2015 in Frankfurt

 

Premiere für die Mehrkämpfer unserer Breitensportgruppe: Bei den Blockspezifischen Mehrkämpfen im Sportzentrum Kalbach starteten Julius, Isabel und Hannah erstmals auf Hessenebene - am Ende des Wettkampfs freuten sich die Trainerinnen Anke Kettermann-Lang und Lisa Naumann vor allem über die zahlreichen persönlichen Bestleistungen ihrer Schützlinge.

 

die Ergebisse der Einzeldiziplinen  
die Mehrkampfwertung

 

Hallen-Kreismeisterschaften

am 21. Februar 2015 in Frankfurt
 

18 Jugendliche aus der Breitensport- und der Wettkampfgruppe stellten sich am Samstag der Leichtathletik-Konkurrenz aus dem Hochtaunuskreis und den Nachbarkreisen. Neben 10 Titeln durften die Eltern und Fans in der Kalbachhalle noch 6 x Silber, 7 x Bronze und viele, viele individuell überzeugende Leistungen bejubeln.

 

... alle Ergebnisse

15.2.2015

 

Gold für Nathalie Buschung:
Bei den Deutschen Jugend-Hallen-Meisterschaften sicherte sich unsere KLV-Springerin im sechsten Versuch mit 6,36m den Titel. Ihre persöhnliche Bestleistung steigerte sie um starke 18 cm!
Die 4x200m Staffel verbesserte zweimal ihre Bestleistung auf nun 1:41,86, mit der sie sich einen hervorragenden siebten Rang erlief. Außerdem bei den DM für den KLV am Start: Elena Kelety im Weitsprung und Maureen Zimmer über die 60m

 

... mehr zum Weitsprung-Wettkampf auf der HLV-Website

 

Deutsche Meisterschaften Jugend Halle (U20)

am 14./15. Februar 2015 in Neubrandenburg

 

Nathalie Buschung: Deutsche Meisterin im Weitsprung. In einem echten Weitsprung-Krimi holt sich die Weitspringerin im letzten Durchgang mit 6,36 m den Titel. Das ist eine Steigerung ihrer erst im Januar aufgestellten persönlichen Bestleistung um starke 18 cm. Bereits im ersten und zweiten Durchgang hatte sie mit 6,20m und 6,21m ihre aktuelle Stärke unter Beweis gestellt. In dem Wettkampf auf enorm hohem Niveau zeichnete sich Nathalie Buschung durch ihre mentale Stärke und den absoluten Siegeswillen aus. "Nathalie war am Sonntag sehr konzentriert und fokussiert. Sie hat die nötige Ruhe bewahrt und im entscheidenden Moment ihr Können abgerufen. Ich bin stolz und zufrieden!", so ihr Trainer Markus Oerter nach dem Wettkampf.

 

ie 4x200m-Staffel in der Besetzung Maureen Zimmer, Alina Kunz, Elena Kelety und Marie Koller sprintete ins Finale der besten 8 Staffeln Deutschlands und holte sich in einer starken Zeit von 1:41,86 Minuten den 7. Platz. Das Quartett steigerte bereits im Vorlauf und nochmals im Finale die bisherige Bestleistung und überquerte die Ziellinie erstmals in einer Zeit unter 1:42 Min. Trainerin Melanie Zecha: "Eine tolle Mannschaftsleistung! Maureen Zimmer und Alina Kunz machten von Anfang an Druck und liefen eine komfortable Position für die beiden Mannschaftskameradinnen heraus. Elena Kelety hat am Finaltag ihre Mehrkämpferqualitäten gezeigt, als sie direkt nach dem Weitsprung-Wettkampf in den Callroom für das Staffelfinale eilte und gedanklich blitzschnell umschalten konnte. Unsere 'Ersatzläuferin' Marie Koller hat ihre Nominierung mehr als gerechtfertigt und mit couragierten Läufen auf der Schlussposition ihren Teil zum Finaleinzug und zur neuen Bestzeit im Finale beigetragen."

 

Weitere KLV-Starter: Elena Kelety im Weitsprung und Maureen Zimmer über 60 Meter.

 

die Ergebisse im Überblick

 

 

Süddeutsche Meisterschaften

am 7./8. Februar 2015 in Karlsruhe

 

KLV-Bilanz: 1 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze. Die Heimreise aus Karlsruhe trat der KLV damit als erfolgreichster hessischer Verein an. Ein Highlight war der Auftritt der 4 x 200m Staffel:

Platz 1 für den KLV in der Besetzung Penelope Penndorf, Marshella Foreshaw, Alina Kunz, Elena Kelety in einer Zeit von 1:42,12 Minuten. Trainerin Melanie Zecha: „Ein eindrucksvolles Ergebnis! Sie waren mit dieser Zeit die schnellste weibliche Staffel des Wochenendes, schneller als die eigene U20 Staffel bei den Hessischen Meisterschaften. Mit dieser Zeit belegt das Quartett bei der weiblichen U18 aktuell Platz 2 in Deutschland.“ Wie wichtig Teamspirit für eine Staffel ist zeigte die Siegerehrung: Das erfolgreiche KLV-Quartett nahm Ersatzläuferin Tjorven Burschyk selbstverständlich mit auf das Siegerpodest.

 

 

die Ergebisse im Überblick

 

 

Offene Hallen-Kreismeisterschaften Biedenkopf-Marburg

am 31. Januar 2015 in Stadtallendorf

 

Einige KLV-Athleten nutzten das Angebot der TSV Eintracht Stadtallendorf zur Teilnahme an den offenen Hallen-Kreismeisterschaften für einen weiteren Formtest. Herausragend: Johannes Buschbeck sicherte sich nicht nur den Sieg über die 60 m sondern in neuer PB von 5,97 m auch im Weitsprung. Ebenfalls mit PB: Cosima Acker über die 60 m (8,36 Sek.) und Nils Siebeneicher im Weitsprung (4,62 m).

 

die Ergebisse im Überblick

 

 

HM U20 / U16 / Kugelstoßen Aktive

am 17. und 18. Januar 2015 in Frankfurt

 

16 Starter des KLV, ein rundum gelungener Auftritt des Vereins und der Athleten sowie tolle Ergebnisse: Am Ende des Wochenendes in der Kalbachhalle standen je dreimal Gold, Silber und Bronze, zehn zweitere Top-8-Platzierungen und viele hervorragende individuelle Leistungen zu Buche. Besonders hervorzuheben: Der Teamgeist und die Fairness.

 

alle Ergebisse der KLV-Starter im Überblick

 

 

HM Aktive / U18

am 10. und 11. Januar 2015 in Hanau

 

Chantal Buschung (Dreisprung, 12,03m) und Nathalie Buschung (Weitsprung, 5,83m) werden Hessische Meister, Nathalie sichert sich mit 1,76m im Hochsprung zudem die Silbermedaille und muss sich lediglich Carolin Schäfer geschlagen geben. Im Weitsprung holt Elena Kelety mit 5,33m Bronze. Pech hatte Jan Felix Knobel, der im Stabhochsprung an seiner Einstiegshöhe von 4,60m, die er beim Einspringen noch locker gemeistert hatte, scheiterte. Die Leistungen von Marshella Foreshaw als Vierte über die 60m und Weronika Brzezinska mit 1,58m (PB) im Hochsprung beeindrucken besonders, da beide als Jg. 2000 bei den älteren Athletinnen an den Start gingen.

 

alle Ergebisse der KLV-Starter im Überblick

 

 

32. Hallensportfest der LG Eintracht Frankfurt

am 4. Januar 2015

 

Für einige  KLV-Athletinnen und Athleten begann das neue Jahr gleich mit einem ersten Leistungstest unter dem Frankfurter Hallendach.

 

die Ergebniss der KLV-Starter sind hier zu finden

 

 

 

Der KLV wird unterstützt von

Unsere Partner

Aktuelle Meldungen

2. Juli 2018

Gianluca Puglisi erneut Deutscher Meister

 

"Unser Plan ist aufgegangen" freut sich Weitspringer Gianluca Puglisi. "Wir wollen gleich im ersten Versuch ein Zeichen setzen." Und wie er das tat: 7,75 m, die drittbeste Weite seiner Karriere, sollten die Tagesbestweite bei den U23-Meisterschaften im Frankenstadion in Heilbronn bleiben. Am Ende eines Wettkampfs, der zuweilen einer Windlotterie gleich kam (mal schob der Wind mit 2,7 m/Sek. von hinten, mal bließ er den Springern mit 1,4 m/Sek. ins Gesicht), jubelte unser Weitspringer über seinen zweiten Deutschen Meistertitel nach dem Hallentitel 2015. "Es wäre sicherlich noch weiter gegangen", so der Bundeskaderathlet und Schützling von Trainer Jürgen Sammert rückblickend, "aber die Windbedingungen haben es uns einfach sehr schwer gemacht." Auch mit seinen andere beiden gültigen Sprüngen hätte sich der Student den Titel geholt, denn er flog noch auf 7,61 m und 7,65 m.

 

Ebenfalls am Start in Heilbronn: Rachel Wittich, die über die Hürden nur eine Hunderstel über ihrer PB bliebt und als besten U20erin im Feld der älteren Konkurrenz ein dickes Ausrufezeichen setzte. Als dritte im Bunde schnürte Vanessa Grimm die Spieks: Über 100 Meter stellte die Siebenkämpferin mit 12,13 Sek. eine neue Bestmarke auf und verbuchte zudem über die 200 Meter 25,17 Sek.

2. Juli 2018

Drei Medaillen für Anke Kettermann-Lang

 

Medaillen sind das eine, die persönliche Leistung das andere - Anke Kettermann-Lang jubelte bei den Senioren-DM am Wochenende im Grenzlandstadion in Mönchengladbach über beides: Für 16,87 Sek über die Hürden mit einem blitzsauber durchgelaufene 3er-Rhythmus gab es Silber, für starke 5,20 m im Weitsprung und auch für 27,62 Sek. über die 200 Meter jeweils Bronze. "Die Zielgerade war Kampf pur", erzählt die Mehrkämpferin. "Als wir aus der Kurve kamen, blies uns der Wind so heftig entgegen, das war, als würde man gegen eine Wand laufen." Zu diesem Zeitpunkt lag die KLVlerin noch auf Rang fünf, konnte aber noch einen Gang hochschalten und sich am Ende über ihren dritten Podestplatz des Wochenendes freuen. Und auch der vierte Start (100 Meter / Plartz 5) verlief ganz nach Wunsch: Mit 13,23 Sek. im Vorlauf und auch 13,27 Sek. im Finale war sie schneller als jemals zuvor.    

 

25. Juni 2018

Weiten- und Zeitenjagd im Süden

 

Mit fünf Athleten ging es am Wochenende zu den Süddeutschen Meisterschaften nach Erding. Neben dem starken Teilnehmerfeld konnten auch unsere Athleten punkten. Für Anne Burkhardtova standen 800m und 1500m auf dem Programm. In beiden Disziplinen zeigte sie sich laufstark. Über die 1500m fegte sie aber zu einer neuen persönlichen Bestleistung - starke 4:52,93 Minuten! Damit knackte sie zugleich die DM-Norm. Lara Kohlenbach feuerte nach einem zunächst ungültigen ersten Versuch, ihren Speer im zweiten und letzten Versuch auf 44,18 Meter. Mit dieser Weite konnte auch sie sich eine neue PB notieren und ließ die restlichen Versuche aus. Steigern konnte Lara sich auch über die 100m Hürden. Hier flitzte sie mit 14,43 Sekunden, ganze 14 Hunderstel schneller im Vergleich zu ihrer bisherigen Bestleistung. tw

18. Juni 2018

Starker Auftritt von Vanessa Grimm in Ratingen

 

Beim hochkarätig besetzten Stadtwerke Ratingen Mehrkampf-Meeting zeigte Siebenkämpferin Vanessa Grimm einen ganz starken Wettkampf und kam mit neuer PB von 5.791 Punkten als gesamte Zehnte und sechstbeste Deutsche ins Ziel. Auf dem Weg dorthin verbuchte sie mit 14,14 Sek. über die Hürden, 13,70 m im Kugelstoßen, 5,83 m im Weitsprung sowie einer 800-Meter-Zeit von 2:19,52 Min. vier weitere Hausrekorde. Hinzu kamen 1,69 m im Hochsprung, 24,78 Sek. über die 200 Meter und 40,35 m mit dem Speer. "Es hat super viel Spaß gemacht und ich bin jetzt überglücklich", so die 21-Jährige nach dem Wettkampf. Danke der hervorragenden Platzierung darf sich die Bundeskaderathletin nun auch Hoffnung auf einen Einsatz im Thorpe-Cup-Team (Ländervergleich USA - Deutschland) machen. 

18. Juni 2018

Zwei Hessische Meister im Hüdensprint

 

Im Hürdensprint führt in Hessen kein Weg an Rachel Wittich vorbei: Die U20-Athletin sicherte sich bei den Hessischen Meisterschaften in Darmstadt in einer Zeit von 14,62 Sek. einen weiteren Meistertitel und distanzierte die Konkurrenz um mehr als vier Zehntelsekunden. Ebenfalls die Nase vorn hatte über die Hürden M14-Mehrkämpfer Markus Wagenleitner, für den die Uhren bei 11,46 Sek. (VL 11,32 Sek.) stoppten. Eine Bronzemedaille für seine 400-Meter-Zeit von 50,06 Ske. durfte Christian Brunnenberg (U20) aus dem Bürgerparkstadion mitnehmen. Für Jette Priedemuth gab es mit der ein Kilo schwereren U20er-Kugel Silber.

...zum Bericht

18. Juni 2018

U18-Gala in Schweinfurt

 

Bei der U18-Gala in Schweinfurt trifft sich jedes Jahr das "Who is who" der deutschen Leichtathletik-Jugend, denn hier werden die Tickets für die internationalen Meisterschaften vergeben. Mit dabei: Jette Priedemuth und Anna Schösser.

...zum Bericht  

14. Juni 2018
Schnelle U14-Staffelmädels

 

Beim Landesoffenen Staffelabend in Wiesbaden legten unsere U14-Mehrkämpferinnen eine starke Zeit auf der Tartanbahn hin und holten sich über 4x75 Meter in einer Zeit von 42,88 Sek. den ersten Platz. Es liefen: Lilly Heruday, Lynn Hessami, Johanna Brühl und Loiuse Braun.

14. Juni 2018
Ja wo springen sie denn?

 

... na beim 2. Springertag des ASC Darmstadt am 5. Juni! Bei den Frauen platzierte sich Vanessa Grimm mit 5,68 m vor Anke Kettermann-Lang, die mit 5,07 m wieder die 5-Meter-Marke knackte. Bei der U18 landete Vivian Arnold im letzten Durchgang bei 4,98 m in der Sprunggrube - weiter flog an diesem Abend keine Athletin ihrer Altersklasse. Markus Wagenleitner zeigte mit 5,57 m in der M14 erneut eine starke Leistung - alle sechs Sprünge gingen über die 5-Meter-Marke hinaus. 

11. Juni 2018
HM: Anne Burkhardtova mit Gold und Bronze / Starker Auftritt von Jan Felix Knobel

 

Am Samstag strahlte sie über die Bronzemedaille (800 Meter: 2:23,92 Min.), am Sonntag holte sie sich ihren ersten Hessischen Meistertitel (1.500 Meter: 5:01,08 Min.) und löste in beiden Disziplinen das Ticket für die Süddeutschen Meisterschaften: Für Mittelstrecklerin Anne Burkhardtova (U18) waren die Hessischen Meisterschaften am Wochenende in Fulda ein voller Erfolg. Zwei U20-Athletinnen starteten erfolgreich in der Frauenklasse: Hürdensprinterin Rachel Wittich holte sich in einer Zeit von 14,63 Sek. ebenso die Silbermedaille wie Kira Wagemans in 58,23 Sek. über 400 Meter. Einen starken Auftritt in vier Disziplinen zeigte Jan Felix Knobel: Mit 4,90 Metern im Stabhochsprung wurde er Hessischer Meister, über die Hürden legte er die schnellste Vorlaufzeit (14,99 Sek.) auf die Tartanbahn, verzichtete dann aber auf das Finale; hinzu kamen 15,73 m im Kugelstoßen (Platz 2) und 47,03 m mit dem Diskus.

Im ausgelagerten Hammer-Wettbewerb darf sich Jette Priedemuth (U18) als Hessische Meisterin fühlen, obwohl es vor Ort für 53,06 m "nur" die Silbermedaille gab: Warum drei Chinesinnen im Trikot des TV Fränkisch-Crumbach zu Hessischen Meisterschaften zugelassen werden, bleibt eines der ungelösten Rätsel des Wochenendes.

... zum Bericht 

4. Juni 2018
Lara Kohlenbach löst EM-Ticket

 

Noch steht die offizielle Nominierung durch den Bundesausschuss Leistungssport des DLV aus, aber der Sieg beim Internationalen Mehrkampfmeeting am Wochenende in Bernhausen mit 5.455 Punkten und die Erfüllung der EM-Norm (5.300 Punkte) dürften für Lara Kohlenbach (U18) das Ticket zur Junioren-EM (5.-8. Juli) in Györ/Ungarn bedeuten. In einem wahren Mehrkampf-Krimi in sieben Kapiteln setzte sich die KLV-Athletin gegen eine überaus starke nationale Konkurrenz durch. Am Ende lagen fünf U18-Siebenkämpferinnen über der geforderten Norm. Neben Lara darf sich Annkathrin Hoven (ART Düsseldorf / 5.438 Punkte) über die EM-Nominierung freuen.

Marshella Foreshaw (U20) absolvierte nach längerer Verletzungspause wieder einen Siebenkampf und knackte mit 4.933 Punkten locker die DM-Norm (4.400 Punkt). Als Testwettkampf nutzten das Meeting zudem Vanessa Grimm (U23) und Jan Felix Knobel.

... zum Bericht 

28. Mai 2018
DM-Norm im Doppelpack

 

Am Wochenende präsentierte sich die Sonne in Höchstform, aber unsere KLV-Athleten bewiesen einen kühlen Kopf. Bei den Regionsmeisterschaften in Flieden knackten Kira Wagemans (57,63 Sekunden) und Christian Brunnenberg (49,88 Sekunden) über die 400m die DM-Norm. Bei der beliebten Kurpfalz Gala in Weinheim mit nationalen Topathleten notierten sich gleich drei Athleten neue persönliche Bestleistungen. Hürden-Ass Rachel Wittich flitze mit 14,35 Sekunden über die 100m Hürden. Gianluca Puglisi katapultierte sich im Weitsprung auf 7,68 Meter und Vanessa Grimm konnte bei dem 200m-Sprint ihre einjährige Bestzeit um zehn Hunderstel auf 24,71 Sekunden verbessern.   tw

 

           ...zum ausführlichen Bericht zu den Sportfesten und den Regionalmeisterschaften

22. Mai 2018
Christian Brunnenberg und Sebastian Buschbeck knacken SDM-Normen, Vanessa Grimm darf für die U23-DM planen

 

Trotz strammen Gegenwinds von 2,4 m/s knackte Christian Brunnenberg (U20), sonst eigentlich auf der doppelt so langen Strecke zu Hause, die SDM-Norm über 200 Meter: Mit 22,86 Sek. blieb er beim Siegburger Pfingstsportfest im frisch renovierten Walter Mundorf-Stadion

vier Hundertstel unter der geforderten Zeit. Ebenfalls für die Süddeutschen planen kann Sebastian Buschbeck (U23). Der Landeskaderathlet blieb bei der Karlsruher Langen Laufnacht mit 4:02,31 Minuten über 1.500 Meter um fast acht Sekunden unter der Norm und stellte eine neue PB auf. Für Mehrkämpferin Vanessa Grimm (U23) lohnte sich der Ausflug zum BORSIG-Meeting nach Gladbeck gleich in mehrfacher Hinsicht: Neben einem Top-Saisoneinstieg, zwei neuen Hausrekorden und diversen SDM-Normen knackte sie im Hürdensprint mit 14,34 Sek. auch die U23-DM-Norm (14,90 Sek.).

           ...zum ausführlichen Bericht

22. Mai 2018
Regionalmeisterschaften Block

 

Vier Nachwuchs-Mehrkämpfer waren am Pfingstsamstag bei den Regionalmeisterschaften Rhein-Main Blockwettkämpfe in Bad Homburg am Start: Louis Buschbeck, Julian Rubel (beide M13), Lynn Hessami und Johanna Brühl (beide W13) stellten ihre Qualitäten im Block Lauf unter Beweis. Lynn gelang dabei das Kunststück, in allen fünf Disziplinen neue persönliche Bestmarken zu erzielen. Die anderen KLV-Athleten durften über jeweils drei neue Hausrekorde jubeln. Das beste Gesamtresultat erreichte Louis, der mit 2.133 Punkten sehr guter Vierter wurde.

           ...zum ausführlichen Bericht

17. Mai 2018
Sportfeste am laufenden Band

 

Wehrheim, Mörfelden-Walldorf, Wiesbaden - aktuell jagt ein Sportfest das andere. Für unsere Spezialisten ist dies die beste Gelegenheit für Formtests, die Mehrkämpfer arbeiten sich Disziplin für Disziplin voran. Mit überzeugenden Ergebnissen präsentiert sich dabei auch Zehnkämpfer Jan Felix Knobel. Höchsterfreulich: Die KLV-Athleten konnten gleich mehrere Normen für die Süddeutschen Meisterschaften "eintüten", Rachel Wittich (U20), die sich nach erfolgreicher Mehrkampfkarriere nun ganz auf den Hürdensprint konzentriert, knackte gleich im ersten Anlauf mit einer Top-Zeit von 14,73 Sekunden die DM-Norm (14,90 Sek.).

 

           ...zum ausführlichen Bericht

17. Mai 2018
Gianluca Puglisi wird Deutscher Hochschulmeister - Vanessa Grimm mit Silber bei den Hessischen Polizeimeisterschaften

 

Ausnahmeweise mal nicht im KLV-Trikot starteten unsere U23-Athleten Gianluca Puglisi und Vanessa Grimm: Bei den Allgemeinen Deutschen Hochschul-Meisterschaften (ADHM) am 10. Mai in Schwäbisch Gmünd sicherte sich unser Weitspringer mit 7,28 Metern den Titel. Zwei Tage zuvor gewann Mehrkämpferin Vanessa Grimm bei den Hessischen Polizeimeisterschaften in Niederselters mit starken 13,10 Metern die Silbermedaille im Kugelstoßen. Glückwunsch!

14. Mai 2018
Dickes Ausrufezeichen am Wochenende!

 

Nicht nur den Hessenrekord, sondern auch die EM-Norm (5.300 Punkte) hat Lara Kohlenbach im Siebenkampf in Darmstadt geknackt. Insgesamt 5.512 Punkte und der Vizemeistertitel sind am Wochenende an Lara gegangen. Damit hat sie auch die Bestmarke von Marshella Foreshaw (5.470 Punkte) aus dem vergangenem Jahr übertroffen. Für Lara heißt es jetzt in Bernhausen am 2./3.Juni  einen der ersten beiden Plätze zu belegen, damit sie für die U18 EM in Györ, Ungarn nominiert wird. Auch die DM-Quali für Wesel ist agehakt: Markus Wagenleitner (M14) und die U18-Mannschaft mit Vivian Arnold, Katja Richardson und Lara Kohlenbach erkämpften sich die Norm. Glückwunsch :-)  tw

 

           ...zum ausführlichen Bericht

 

11. Mai 2018
Kreismeisterschaften U14 / U12

 

Zehn Athleten aus den Trainingsgruppen von Denise Wagemans und Lisa Humpel legten sich bei den Kreismeisterschaften, die am Himmelfahrtstag in Steinbach ausgetragen wurden, mächtig ins Zeug. Am Ende jubelten sie über die Kreismeistertitel von Lilly Heruday (W13) im Kugelstoßen (6,99m) und Frances Gloe (W11) im Ballwurf (25,50m), drei Vizemeisterschaften von Ewan Wright (M12) im Ballwurf (29,50m), Johanna Brühl (W13) ebenfalls im Ballwurf (35,50m) und Johann Gaulke (M13) im Weitsprung (4,21m) sowie die Bronzemedaillen von Lilly Heruday im Weitsprung (4,00m) und Julian Rubel (M13) im 75-Meter-Sprint (10,41 Sek.). Auch die anderen Leistungen, die unsere KLV-Athleten zeigten, konnten sich sehen lassen. Leider wurde unsere schnelle U14-Staffel wegen einer überlaufenen Wechselmarke disqualifiziert.  :-(

... zum ausführlichen Bericht

Auf zu neuen Höhenflügen. Foto: Priedemuth

7. Mai 2018
Kreismeisterschaften in Sulzbach von der Sonne verwöhnt

 

Im Sulzbacher Stadion Eichwald strahlte die Sonne mit den KLV-Athleten um die Wette: Neun Kreismeistertitel, vier zweite und drei dritte Plätze brachten die zehn Athletein im Burgstadttrikto von den Kreismeisterschaften mit. Herausragende Leistungen: 15,33 Meter von Jan Felix Knobel im Kugelstoßen und neue Hausrekorde von Katja Richardson (U18 / 10,29 Meter im Kugelstoßen), Markus Wagenleitner (M14 / 1,60 Meter im Hochsprung), Julian Rubel (M13 / 10,80 Sekunden über 75 Meter) und Anne Burkhardtova (U18 / 5:14,68 Minuten über 1.500 Meter).

 

... zum ausführlichen Bericht

7. Mai 2018
Gianluca Puglisi steigt mit 7,15 Metern ein - Dominik Wessling sprintstark

 

Bei der Bahneröffnung am 5. Mai in Wetzlar ging unser Weitspringer Gianluca Puglisi erstmal in der noch jugen Saison auf Zentimeterjagd. Am Ende standen 7,15 Meter und Platz 1 zu Buche. Platz 2 ging an den U20-Weltmeister im Zehnkampf Niklas Kaul (USC Mainz, 6,82 Meter). Der Siegessprung gelang Gianluca im letzten Durchgang nach zuvor 7,07 Metern im zweiten und vier verunglückten Versuchen. 

 

Spriter Dominik Wessling legte mit 11,09 Sekunden eine bärenstake Vorlauf-Zeit auf der 100-Meter-Sprintstrecke hin und bestätigte diese als Zweitplatzierter des B-Finals exakt auf die Hundertstelsekunde. Auch er hatte damit gegenüber Niklas Kaul (11,20 Sekunden im VL) die Nase vorn.

 

... zum Bericht auf der HLV-Website 

Zufriedenes Trio. Regine Isele (Cheftrainerin Wurf im HLV) und der Leverkusener Meeting-Chef Markus Esser (mehrfacher Olympia und WM-Teilnehmer/Bestweite 81,10 m) haben U-18 Siegerin Jette Priedemuth (Königsteiner LV) in die Mitte genommen. Foto: JP

30. April 2018
Toller Auftakt in die Saison!

 

Am Wochenende standen für fünf unserer KLV-Athleten Bahneröffnung in Friedberg und der Hammerwurf-Cup in Leverkusen an. Bei der Bahneröffnung in Friedberg holte sich Markus Wagenleitner über die 80m Hürden den ersten Platz mit einer Zeit von 11,92 Sekunden. Auch über die 100m war er flott unterwegs und flitzte mit 12,03 Sekunden auf Platz 2. Die Mädels Katja Richardson und Vivian Arnold zeigten sich in ihrem ersten U18-Jahr souverän. Beide landeten im Kugelstoßen unter die Top 8. Vivian Arnold sicherte sich Platz 3 mit 9,66 Metern und Katja blieb nur 33 Zentimeter drunter, damit Platz 8 für sie.

 

Parallel schwang Jette Priedemuth den Hammer in Richtung Sieg. Mit 55,59 Metern gewann sie in Leverkusen den Hammerwurf-Cup und blieb nur 21 Zentimeter unter ihrer PB.    tw

 

           ...zum ausführlichen Bericht

 

25. April 2018
6. Königsteiner Benefizlauf mit starker KLV-Beteiligung

 

Ja, wir waren wieder viele. Und wir waren schnell. Aus allen acht KLV-Trainingsgruppen waren Läufer beim Königsteiner Benefizlauf mit dabei. Mit 60 Startern waren wir sogar die größte Gruppe unter den gut 700 Läufern. Zuerst sausten die Bambinis über die 700 Meter und die 1,4 Kilometer-Strecke, dann nahm der große KLV-Tross die 2,5 Kilometerrunde rund um den Burgberg in Angriff. In Abwesenheit von Seriensieger Patrick Hessami verteidigte Langsprinterin Charlotte Brühl die KLV-Ehre, den Siegläufer zu stellen. Ganz schnell unterwegs waren auch Johann Gaulke, Julian Rubel, Johanna Brühl und Evan Wright. Die doppelte Burgrunde beendeten Lauftrainer Josef Prasler als Vierter und Youngster Ewan Wright als Sechster und schnellster Jugendlicher. Laufen als Gemeinschaftserlebnis und für den guten Zweck - 2019 sind wir sicherlich wieder mit dabei!  

... zur Bildergalerie

25. April 2018
... 55,80 METER !!!

 

Man kommt in der Berichterstattung kaum nach, so rasch verbessert unsere Hammerwerferin Jette Priedemuth ihre Bestmarken. Seit dem 14. April liegt diese bei 55,80 Metern. Wow! In einem Wettkampf aus vollem Training, der eigentlich nur zur Formüberprüfung gedacht war, überbot sie ihren erst wenige Tage alten Kreisrekord gleich nochmal um 2,30 Meter - und Kadertrainerin Regine Isele sieht sogar technisch noch "Luft nach oben". Man darf auf die nächsten Wettkämpfe gespannt sein!

10. April 2018
Jetzt geht es draußen wieder rund!

 

Nach den Osterferien finden sämtliche Trainings zu den bekannten Zeiten wieder draußen auf dem Sportplatz "Altkönigblick" statt. Bitte daran denken, dass die Athleten immer witterungsgemäß und nach Möglichkeit im "Zwiebellook" gekleidet sind.

 

Die Trainingsgruppe von Sebastian Buschbeck startet erst am 18. April - unser Nachwuchstrainer, der ja selbst noch aktiv ist, holt sich derzeit noch mit dem Hessischen Laufkader den letzten Feinschliff vor dem Saisonstart unter der Sonne Spaniens :-)

6. April 2018
Die KLV-Athleten grüßen aus den Trainingslagern

Die Saison kann kommen!

26. März 2018
Der nächste Hammer

 

Bevor der Hessische Landeskader Wurf mit Landestrainerin Regine Isele zum Trainingslager ins Bundesleistungszentrum Kienbaum aufbricht, stand für die Athleten ein Testwettkampf an der Frankfurter Hahnstraße auf dem Programm. Für KLV-Hammerwerferin Jette Priedemuth war dies die beste Gelegenheit, um weiter an der Technikumstellung von drei auf vier Drehungen zu arbeiten. Und das mit Erfolg: Nach einem Versuch "in den hohen 50ern" flog der Hammer auf 53,50 Meter - eine Verbesserung des eigenen Kreisrekords um knapp zwei Meter. Mit dieser Top-Weite platzierte sich die Gymnasiastin auf Platz vier im deutschen U18-Ranking.

Foto: Jens Priedemuth

12. März 2018
Sportlerehrung des Hochtaunuskreises

 

Bei der Sportlerehrung des Hochtaunuskreises durften sich am vergangenen Freitag bei 22 Ehrungen 13 mal Königsteiner Athleten freuen. Neben elf Einzelehrungen wurden auch die 4x400 Meter Staffel der U20 Jungs und das U18-Siebenkampfteam der Mädchen als Mannschaften des Jahres ausgezeichnet. Der KLV unterstrich damit erneut seine Dominanz im heimischen Sportkreis. 

... zur Übersicht

12. März 2018
DM Crosslauf

 

Die letzten nationalen Meisterschaften der Wintersaison fanden am Wochenende in Ohrdruf/Thüringen statt. Für die 4,1 Kilometer lange Strecke durchs Gelände schnürten unsere Läufer Sebastian Buschbeck (Aktive) und Emma Graf (U20) ihre Spikes. Sebastian kam nach 14:20 Minuten als 38. ins Ziel, lediglich 1:36 Minuten hinter dem Sieger Timo Benitz (LG farbtex Nordschwarzwald). Für Emma stoppten die Uhren bei 17:07 Minuten, was in der Endabrechnung Platz 19 bedeutete; es siegte Lisa Oed (SSC Hanau-Rodenbach) in 14:24 Minuten. 

Fotos: Iris Hensel (1), Jens Priedemuth (2)

1. März 2018
DM: KLV-Athleten strahlen um die Wette

 

Welche eine Premiere: Bei ihrer ersten DM-Teilnahme in der Leichtathletik lief Emma Graf (U20) nach 15 Runden in der Brandberge-Sporthalle in Halle/Saale als Vierte über die Ziellinie - fast wäre es sogar Bronze geworden. Ebenfalls über beide Ohren strahlen kann Christian Brunnenberg (U20), der seine beiden Auftritte über 400 Meter mit neuer PB und Platz 6 beendete. Jette Priedemuth (U18) darf mit ihrer Endkampfteilnahme im Hammerwurf hochzufrieden sein. Für die vierte KLV-Athletin im Bunde lief es dagegen nicht so rund: Als Finalanwärterin gestartet, musste  Hürden-Ass Rachel Wittich bereits nach dem Vorlauf die Segel streichen.

... zum Bericht  

1. März 2018
Rückblick: Hessische Blockspezifische Meisterschaften

 

Bordeauxrot war bei den Hessischen Blockspezifischen Meisterschaften der U14 am vergangenen Sonntag (25. Februar) in der Kalbachhalle nicht zu übersehen. Neben zwei Athleten (Julian Rubel und Johann Gaulke stellten sich im Sprint-Mehrkampf der landesweiten Konkurrenz) waren an den Wettkampfstätten, beim Catering und hinter den Kulissen mehr als 25 Helfer des KLV im Einsatz. Eltern, Trainer, ältere und auch ganz junge Athleten sorgten dafür, dass der Wettkampf zügig und reibungslos ablief und der Königsteiner LV als Ausrichter wieder einaml einen sehr guten Job machte. 

 

Herzlichen Dank an alle, mit mitgeholfen haben!!!

Bronze für beide U14-Staffeln - hier jubeln die Mädchen.

19. Februar 2018
Kreismeisterschaften unterm Hallendach

 

Die gemeinsamen und offenen Kreismeisterschaften der Sportkreise Hochtaunus, Maintaunus und Wetterau unter dem Hallendach sind immer wieder ein gut besuchtes Großereignis in der Frankfurter Kalbachhalle. Während am Samstag die Einzelmeisterschaften aller Altersklassen ab U14 ausgetragen werden, steht der Sonntag im Zeichen des Mehrkampfnachwuchses U14 und U12. Die KLV-Athleten durften siebenmal aufs oberste Treppchen klettern - rein für den Hochtaunuskreis gesehen fällt die Bilanz natürlich noch deutlich besser aus. Dazu gab es zahlreiche weitere Podestplätze und auch viele, viele persönliche Bestleistungen. Alle Details sind im ausführlichen Wettkampfbericht zu finden.  

19. Februar 2018
Zweimal Bronze im Crosslauf

 

Die Geschwister Emma und Henry Graf, die seit diesem Jahr das Trikot des KLV tragen und am liebsten langen Strecken laufen, traten am Wochenende bei den Crossmeisterschaften in Trebur gegen die landesweite Konkurrenz an. Und beide kehrten mit der Bronzemedaille dekoriert in den Taunus zurück: Für Emma (U20) stoppten die Uhren nach 4.200 Metern bei 16:08,1 Minuten, für Henry (U18) bei 14:30,3 Minuten. Nicht am Start war Mittelstrecklerin Anna Schösser (U18), die ihre Laufqualität gerne auch im Gelände unter Beweis stellt. Die Bundeskaderathletin hat die Wettkampfsaison bereits beendet und bereitet sich auf die Sommersaison vor.  

... zu den Ergebnissen

12. Februar 2018
SDM: Hauchdünn am Finale vorbei

 

Wieder war Rachel Wittich schnell über die Hürden unterwegs. Mit 8,96 Sek. schrammte die U20-Athletin im Frauenwettbewerb jedoch als Vorlauf-Neunte hauchdünn am Finale vorbei. Besonders ärgerlich: Im Finale blieb eine Bahn leer, denn die Qualifizierte Hanna Schopper (TV St. Wendel) trat nicht an. 

Das KLV-Quartett im Sindelfinger Glaspalast komplettierten Dominik Wessling (7,34 Sek. über 60 Meter), Katja Richardson (8,25 Sek. über 60 Meter) und Vivian Arnold (9,37 Sek. über die Hürden / PB eingestellt und 4,91 m im Weitsprung). Charlotte Brühl und Christian Brunnenberg mussten krankheitsbedingt leider auf ihre Starts verzichten.

... zu den Ergebnissen

8. Februar 2018
Portrait von Anna Schösser im Usinger Anzeiger

 

Am 1. Februar war im Usinger Anzeiger ein sportliches Portrait der U18-Mittelstrecklerin Anna Schösser zu lesen. Die 16-Jährige, die seit diesem Jahr das Trikot des KLV trägt, gehört dem Bundeskader NK2 plus an und wird von Benjamin Stalf trainiert. Wenn alles optimal läuft, möchte die Gymnasiastin im Sommer im Nationaltrikot bei der U18-EM an den Start gehen. Der KLV drückt die Daumen!

... zum Artikel

8. Februar 2018
Vanessa Grimm: Bronze für die Hochschule geholt

 

Unsere Siebenkämpferin Vanessa Grimm hat bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften, die am 7. Februar in der Kalbachhalle ausgetragen wurden, Bronze im Kugelstoßen für ihre Hochschule, die Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV), geholt. Doppelter Grund zur Freude: Mit 13,63 Metern verbesserte die 20-Jährige zudem erneut ihre PB, die sie bei den Hessischen Meisterschaften Ende Januar auf 13,56 m geschraubt hatte. Über die 60 Meter Hürden stellte sie im Vorlauf ihre PB mit 8,81 Sek. ein und lief im Finale in 8,89 Sek. auf Platz 7. Weitspringer Gianluca Puglisi überraschte mit einem Ausflug auf die 200 Meter-Sprintstrecke, wo er als Sieger seines Zeitlaufs mit einer Zeit von 22,69 Sekunden gesamt Sechster wurde.

6. Februar 2018
Wichtiger Hinweis: KLV auf facebook und Instagram

 

Liebe Mitglieder, liebe Eltern,
der KLV ist jetzt mit einer eigenen Seite auf facebook aktiv und ist auch bei Instagram zu finden. Solltest Du/Sollten Sie mit der dortigen Veröffentlichung von Fotos, auf denen Du/Ihr Kind zu sehen bist/ist, nicht einverstanden sein, bitten wir um eine kurze Mitteilung an unsere Pressestelle:

info@koenigsteiner-lv.de.

Neumitglieder finden eine entsprechende Einverständniserklärung ab sofort im Beitrittsformular.

Vanessa Grimm und Gianluca Puglisi auf dem roten Teppich.

04. Februar 2018
Großer Auftritt!

 

Beim 48. Ball des Sport im neuen RheinMain Congress Center in Wiesbaden waren Vanessa Grimm und Gianluca Puglisi Teil der großen Bühnenshow. Ganz im Zeichen der diesjährigen EM in Berlin zeigten sie ihre Talente

bei der Show. Siebenkämpferin Vanessa sprintete über fünf Hürden und Weitsprung-Ass Gianluca sprang in die Sandgrube. Die hochrangige Benefizveranstaltung von der Deutschen Sporthilfe ist das Event im Jahr und daher für die beiden eine große Ehre gewesen dabei zu sein. Außerdem waren 100 Olympia-, Paralympics-, WM- und EM-Teilnehmer auf der Spendengala. Das komplette Video ist auf unserer Facebookseite zu finden! Dabei in den ersten zwei Minuten ganz genau hinschauen ;) 

 

               ... zum kompletten Video

29. Januar 2018
Und noch ein hessischer Meistertitel

 

Die "Generalprobe" eine Woche zuvor an gleicher Stelle war bereits ein voller Erfolg (s. Bericht), jetzt ist  Hammerwerferin Jette Priedemuth ihrer Favoritenrollen vollauf gerecht geworden und hat sich den Hessischen Meistertitel geschnappt. Die teilweise ein Jahr ältere Konkurrenz schockte sie gleich im ersten Durchgang mit einem Wurf auf 51,14 Meter - eine Weite, die für den Rest des Wettkampfs das Maß der Dinge bleiben sollte. Am Ende hatte sie über sechs Meter Vorsprung auf Julia Dengler (ESV Jahn Treysa). Die KLV-Bundeskaderathletin brachte fünf gültige Versuche in die Wertung, die alle über den beiden DM-Normen lagen (DM Winterwurf DM und Jugend-DM im Sommer).

23. Januar 2018
Erwachsenen-Laufgruppe pausiert

 

Die Erwachsenen-Laufgruppe macht bis zu den Osterferien Pause. Bei wärmeren Temperaturen geht es dann ab dem 12. April wieder regelmäßig donnerstags auf dem Sportplatz rund.

Bei Rückfragen steht die Sportliche Leitung des KLV unter info@koenigsteiner-lv.de gerne zur Verfügung.

Foto: Jens Priedemuth

22. Januar 2018
Jette packt schon wieder den Hammer aus

 

Eine Woche vor den Hessischen Winterwurf-Meisterschaften präsentierte sich U18-Hammer-Ass Jette Priedemuth bei einem Testwettkampf auf der Wurfanlage an der Hahnstraße bereits in Bestform:

 

Mit 51,74 Metern

-   siegte sie souverän und nahm der Konkurrenz mehr als neun Meter ab

-   verbesserte sie ihre PB um knapp sechs (!) Meter und stellte einen neuen Kreisrekord auf

-   sicherte sie sich die Tickets für die Winterwurf-DM Ende Februar in Halle/Saale und die Jugend-DM im Sommer in Rostock.

 

Beeindruckend auch die Konstanz: Alle drei gültigen Würfe landeten jenseits der 50 Meter-Marke, und auch die drei ungülitigen Versuche gingen weit hinaus, verfehlten jedoch jeweils knapp den Sektor.

800 Meter-Siegerehrung: Plätze 2, 3 und 6 für die KLV-Mädels!

21. Januar 2018
Sechs Premieren und drei Titel

 

Für Emma Graf und Anna Schösser ging es das erste Mal im KLV-Trikot auf dem Treppchen hoch hinaus! Emma Graf siegte über die Langdistanz 3000 Meter der Frauen in 10:15,83 Minuten und Anna Schösser lief über die 1500 Meter bei der WJU18 in 4:39,87 Minuten auf Rang 1. Zusätzlich schmückte sich Anna mit Silber über  die 800 Meter in 2:13,00 Minuten.

Spannend war es auch bei den 60 Meter Hürden der Frauen für Elena Kelety, Rachel Wittich und Vanessa Grimm.                    tw

...zum Bericht

14. Januar 2018
Zwei Hessische Meister

 

Rachel Wittich und Christian Brunnenberg unterstrichen bei den Hessischen Meisterschaften ihre Klasse über 60 Meter Hürden bzw. 400 Meter und holten sich jeweils den Hessischen Meistertitel U20 unter dem Hallendach. Markus Wagenleitner (M14) durfte in der Hanauer August-Schärttner-Halle gleich dreimal aufs Podest steigen. 

... zum Bericht

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Königsteiner Leichtathletik Verein e. V.